Zwei Schwerverletzte bei Motorradunfall in Hückelhoven-Hilfarth

Eingeschert und überschlagen : Zwei Schwerverletzte bei Motorradunfall in Hückelhoven

Bei einem Verkehrsunfall in Hückelhoven-Hilfarth sind am Dienstag zwei Menschen schwer verletzt worden. Der Motorradfahrer und seine Beifahrerin scherten an einer roten Ampel vor den wartenden Autos ein und überschlugen sich dabei aus bislang ungeklärten Gründen.

Wie die Polizei berichtet, befuhren der 20-jährige Fahrer aus Erkelenz und seine Beifahrerin aus Linnich gegen 15.45 Uhr die Breite Straße aus Richtung Brachelen kommend in Richtung Hückelhoven. Unmittelbar vor der Einmündung Breite Straße/Kaphofstraße überholte der Erkelenzer zunächst die vor einer roten Ampel wartenden Autos, um anschließend vor einem dieser Fahrzeuge einzuscheren.

„Während des Einscherens bremste er das Motorrad stark ab und überschlug sich hierbei aus bislang unbekannten Gründen“, berichtet die Heinsberger Polizei. Die Beifahrerin wurde gegen ein auf dem Seitenstreifen abgestelltes Auto geschleudert, der Fahrer stürzte auf die Straße.

Beide wurden dabei schwer verletzt und mussten nach medizinischer Erstversorgung an der Unfallstelle mit dem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung