1. Lokales
  2. Heinsberg

Auto ausgebrannt: Zeugen nach Unfall in Heinsberg gesucht

Auto ausgebrannt : Zeugen nach Unfall in Heinsberg gesucht

Auf der Industrieparkstraße in Heinsberg ist es am Samstagnachmittag zu einem Unfall gekommen. Ein Autofahrer hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Die Polizei sucht nun nach einem weiteren Verkehrsteilnehmer.

Gegen 15.30 Uhr war ein 33-jähriger Heinsberger mit seinem Auto auf der Industrieparkstraße in Heinsberg in Richtung Oberbruch unterwegs. Dabei wurde er von dem Fahrer eines dunklen Audi Avant überholt. Beide hätten daraufhin nach Polizeiangaben ihre Fahrt mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit fortgesetzt.

In Höhe des Kreisverkehrs bei der Kläranlage habe der Heinsberger dann die Kontrolle über sein Auto verloren. Er streifte mehrere Bäume und pralle links und rechts gegen den Bordstein.

Als sein Auto zum Stillstand gekommen war, konnten sich der Fahrer und seine 33-jährige Beifahrerin aus dem Auto befreien. Beide wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Das Auto fing nach dem Unfall Feuer und brannte vollständig aus.

Für die Unfallaufnahme musste die Straße bis etwa 18.30 Uhr komplett gesperrt werden. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen, welche Rolle der Audi-Fahrer bei dem Unfall spielt, ist noch völlig unklar. Beim Eintreffen der Polizei war er nicht mehr vor Ort.

Die Polizei bittet daher den Fahrer, sich zu melden. Ebenso werden Zeugen gesucht, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können. Zuständig ist das Verkehrskommissariat, erreichbar unter Telefon 02452/9200. Es besteht alternativ die Möglichkeit, Hinweise online einzureichen: https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis.

(red/pol)