1. Lokales
  2. Heinsberg

Heinsberg: Wurmtalbahn: Es geht weiter

Heinsberg : Wurmtalbahn: Es geht weiter

Interessierte Bürger, die aufmerksam die Entwicklung rund um das Bahnprojekt „Wurmtalbahn“ — die Reaktivierung der ­Schienenstrecke zwischen Heinsberg und ­Geilenkirchen-Lindern — verfolgen, wunderten sich: Der Haltepunkt in Randerath und der Bahnübergang in Horst sind immer noch nicht fertiggestellt. Ob die für den großen Fahrplanwechsel am 15. Dezember vorgesehene Inbetriebnahme wohl erneut verschoben werden muss?

eDi geNrcahaf eib ei-lIormDpignune htorhpCis deedcGök onv der für eid furnrtrIsuatk nziedtsnguä arbRhtlnau in edisre Woech hetrbac :äkAfungurl Es„ bbteil eib med nnsfntemiEörfgur .51 .m“bzrDeee nanD iseen ide cetkSre nud ied pluktHeatne gerift dun lvlo shfutkngiino.fä

mI uenfPlrsnalearteegnthvsslf zmu Htesrro ggabÜrne heba es nuneeiwnndEg genegeb. Dneies eabh abre g„e“hlonaebf drnewe ,eönnnk os cd.öeGkde Es esi hanc ew,ralggninei snieenitnv ndu onffene äepGscrhen nrEnenivehme itm anlel teoeBenfnfr rtleize edonrw.

Es sei eadib osrndisbenee um drbnweerGru rfü enie rrchderoielef erSuvnetgrbtieneßarr ioswe mu ied ckeehvlerrhi suEißlcgernh der rahncneabbte zPenerlal g.ggnaene Ncah bclAsushs llrea lgtnaDniplunaee ise nnu ni eidsre ocWeh mit nde ebAnteri an mesied Ügnarbge ebeonnng r.woedn

mA ltaupnkHte in trhanadRe niees die gsiwheerinc vsnegUtnrdritshenluäer dei Uasrhce für edi reögrnVguezne newg.ese hslaebD inees ncho cehheltcriugat engncnursuhetU umz gandBuur wdtnigoen oered.wng ahcN e­cdGsdkeö aneAbgn leslto bera cuha trod in eeisnd aegnT itm end rebtAeni nbnoegne dn.reew

In iver sbi sesch ceWonh losl erd ltnHptakeu ferigt eni,s in ehcss isb ctah cWeonh nand acuh der gübarnangeBh in rsHto — achn Ehngszictuän sde pnDiegsi-olremnuI llsae zreehititcg n,ggue mu ma .51 ezrebDme den naiägmnperaflhß heVrrke fau rde araWubnhlmt las eTil red r-enNeis-hihBanR B(R 3)3 ratntes uz neö.nkn