Wir wollen nicht schlecht darüber denken...

Wir wollen nicht schlecht darüber denken...

„Honi soit qui mal y pense“, sagen die Franzosen augenzwinkernd, beschämt sei, wer schlecht darüber denkt. Also wollen auch wir nicht schlecht über die Oberbrucher denken, die sicher rein zufällig ihre Bürgerversammlung zeitgleich mit der der Kirchhovener stattfinden ließen.

Auch wollen wir nicht glauben, dass die Kirchhovener in ihrem Becken ein eigenes Süppchen kochen möchten. Schließlich beteuern alle Protagonisten nimmermüde, dass doch völlig egal sei, welches Bad am Ende überlebe. Wichtig sei nur, dass nicht das bessere Bad baden gehe.

Und das stehe selbstverständlich „bei uns“. Bei diesem Kirchturm-, pardon, Sprungturm-Denken, sollte sich niemand wundern, wenn die Badehosen am Ende trocken bleiben, weil schon im Vorfeld alle ehrenvollen Pläne ins Wasser gefallen sind.