Waldfeucht: Windpark wird höher

Waldfeucht: Windpark wird höher

Die Errichtung der von drei Windenergieanlagen von fast 200 Meter, genau messen diese stattliche 196 Meter bis zur Rotorspitze, ist nur noch eine Frage der Zeit, bevor die „neuartigen Windmühlen“ im Windpark Waldfeucht I errichtet werden.

Im Juni 2012 wurden während einer Sitzung des Planungsausschusses schon die ersten Überlegungen angestellt, die vier alten, 87 Meter hohen Windräder des Windparks Waldfeucht I zurückzubauen und durch drei leistungsstärkere Anlagen zu ersetzen. Konkret heißt das, die Altanlagen haben eine Leistung von jeweils 1,0 beziehungsweise 0,6 Megawatt. Die geplante Anlage soll eine Leistung von jeweils 3,0 Megawatt haben. Trotz einiger Bedenken, wie der anfallende Schlagschatten von dem die nächstgelegene Ortschaft Bocket betroffen sein könnte oder eine Höhenbegrenzung für den Windpark Waldfeucht I in den Flächennutzplan einzupflegen, entschied sich der zuständige Ausschuss einstimmig für den Bau einer der vorgestellten Windenergieanlagen.

Apropos Höhenbegrenzung: Der Windpark Waldfeucht II ist schon mit einer Bauhöhe von 168 Meter begrenzt worden. Fragen zum Zurückbau der alten Windenergieanlage beantwortete Bürgermeister Schrammen kurz und knapp: „Einschließlich der Fundamente werden diese zurückgebaut.“ Und zu der Frage nach der Zeit des Baus, ergänzte Fachbereichsleiter Herbert Thißen auf Nachfrage unserer Zeitung: „Wahrscheinlich werden die ersten Bagger Mitte 2014 bis Ende 2014 anrollen.“

(sev)
Mehr von Aachener Zeitung