1. Lokales
  2. Heinsberg

Im Kreis Heinsberg: Wetterdienst hebt Warnung vor schwerem Gewitter auf

Im Kreis Heinsberg : Wetterdienst hebt Warnung vor schwerem Gewitter auf

Der Deutsche Wetterdienst rechnet im Kreis Heinsberg am Donnerstagabend mit schweren Gewittern.

Bis 21.30 Uhr bestehe im Kreis Heinsberg die Gefahr des Auftretens von schweren Gewitter der Stufe drei von vier, hieß es in der entsprechenden Unwetterwarnung von 20.43 Uhr zunächst. Auch die Warnapp Nina informierte ihre Nutzerinnen und Nutzer über die Gefahr. Um 21.12 Uhr hob der Deutsche Wetterdienst (DWD) die Unwetterwarnung auf.

In vielen Teilen der Region, etwa in Aachen, hatten heftige Schauer am frühen Abend Spaziergänge unmöglich gemacht. Am Wochenende bleibe das Unwetterrisiko in Nordrhein-Westfalen hoch, sagt ein DWD-Meteorologe.

Ortschaften vom Niederrhein bis ins westliche Münsterland könnten am Freitag von Gewittern verschont bleiben. Bei Höchstwerten von 22 bis 27 Grad wehe ein schwacher Wind. Auch am Samstag soll es der Vorhersage zufolge Schauer und Gewitter geben, Sturmböen und Hagel seien möglich. Die Temperaturen erreichen maximal 26 Grad.

Möglicherweise beruhigt sich die Situation am Sonntag etwas und Gewitter treten nur noch im Osten des Landes auf. Die Höchstwerte erreichen voraussichtlich 19 bis 23 Grad.

(red)