1. Lokales
  2. Heinsberg

Wegen Corona werden im Kreis Heinsberg Veranstaltungen abgesagt

Öffentliches Leben : Geschlossen, abgesagt, verschoben

Das Coronavirus hat den Kreis Heinsberg weiterhin fest im Griff und schränkt das öffentliche Leben massiv ein. Wer hätte es noch vor wenigen Tagen für möglich gehalten, dass beispielsweise Kinderspielplätze geschlossen werden? Soziale Kontakte vermeiden – dies ist derzeit nämlich das Gebot der Stunde. Vieles wird deshalb abgesagt, neu oder anders organisiert oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

„Die aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus stellen uns alle derzeit vor ganz neue Herausforderungen“, teilt beispielsweise das Entsorgungsunternehmen Schönmackers mit. „In Absprache mit dem Kreis Heinsberg, betreffend die Kommunen Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Selfkant und Gangelt, ist entschieden worden, dass wir teilweise früher als gewohnt fahren. Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, die Tonnen am Abend vorher rauszustellen. Wir müssen aufgrund der aktuellen Lage situationsbedingt reagieren und können keine genaue Uhrzeit angeben.“

Um die Ansteckungsgefahr zu minimieren, arbeite das Unternehmen zeitversetzt, damit der Kontakt der Mitarbeiter untereinander auf das Minimum reduziert werde. Zudem werden die Bürger gebeten, „davon abzusehen, nun zu viel Sperrmüll anzumelden“. Die Entsorgung der Bio- und Restmülltonnen stehe derzeit im Vordergrund.

Die GdG-Leiter und das Regionalteam der Region Heinsberg betonen, dass aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie sämtliche Gottesdienste an Werk- und Sonntagen entfallen; dies betrifft auch die gesamte Kar- und Osterliturgie. „Die ersten Messen nach der Corona-Zeit werden österlich gefeiert“, heißt es in einer gemeinsamen Stellungnahme. „Desweiteren sind Taufen und Trauungen zu verschieben. Beerdigungen finden weiter statt (ohne Gottesdienst oder Trauerfeier in Kirche bzw. Trauerhalle).

Eine würdige Verabschiedungszeremonie findet direkt am Grab statt, zusammen mit den engsten Angehörigen.“ Zudem werde an verschiedenen Orten in der Region stellvertretend (unter Ausschluss der Öffentlichkeit) die Eucharistie gefeiert. Die Kirchen bleiben weiterhin über Tag für das persönliche Gebet geöffnet. „Ebenso werden in der ganzen Region am Sonntagmorgen um 10.30 Uhr die Glocken läuten und zum persönlichen Gebet zu Hause einladen.

Hierzu werden Gebetsvorschläge und Andachtsimpulse auf den Internetseiten der GdGs veröffentlicht“, heißt es. „Alle Seelsorgerinnen und Seelsorger sind weiterhin für die Anliegen der Menschen erreichbar: über Telefon, E-Mail, WhatsApp und andere Kommuni­kationswege.“

Die Pfarre Christkönig Erkelenz betont, dass die Kirchen und Kapellen zu gewohnten Zeiten sowie samstags und sonntags zu den Zeiten der normalerweise stattfindenden Gottesdienste für das persönliche Gebet für jeden geöffnet sind. Der gesegnete Palm und die Osterkerzen für die Gemeindemitglieder können am Palmsonntag in der Zeit von 10 bis 12 Uhr in allen Kirchen und Kapellen abgeholt werden.

An allen Samstagen bis zum 18. April besteht in der Pfarrkirche St. Lambertus Erkelenz von 15 bis 17 Uhr die Gelegenheit zum Beicht- beziehungsweise Seelsorgegespräch. Am Dienstag, 7. April, wird von 17 bis 18.30 Uhr eine Beichtgelegenheit in deutscher und polnischer Sprache angeboten. Die Beichten finden nicht in der Krypta sondern in der Kirche (im Chorraum und in der Sakristei) statt. Das Pfarrbüro ist bis zum 30. April für den Publikumsverkehr geschlossen, ist aber unter 02431/9743730 und 02431/97437312 sowie buero@christkoenig-erkelenz.de erreichbar.

Das Bürgermeisterbüro der Stadt Übach-Palenberg weist unterdessen auf folgende Veranstaltungen in Übach-Palenberg hin, die abgesagt werden: Let´s Talk mit dem Medienhaus Aachen am Montag, 30. März, in der Lohnhalle des Carolus-Magnus-Centrums; der Osterkaffee des Seniorenvereins St. Barbara Palenberg am Samstag, 4. April, im Restaurant Postwagen; im Mehrgenerationenhaus die Veranstaltungen Familienkino im Jugendzentrum am 5. April; der Offene Jugendtreff bis 17. April; die Osterferienspiele im Jugendzentrum; die Bewusste Vorbereitung auf Ostern der Kolpingsfamilie Geilenkirchen-Übach-Palenberg am 7. April; das Mehrgenerationen-Osterfrühstück im Seniorenzentrum am 9. April; die Veranstaltung Zu Gast beim…Linderner Käselädchen am 18. April; der Sonntagskaffeeklatsch im Seniorenzentrum am 19. April.