1. Lokales
  2. Heinsberg

Wegberg: Geldautomat der Commerzbank in Bahnhofstraße gesprengt

Trümmer fliegen meterweit : Erneut Geldautomat in Wegberg gesprengt

Erneut haben Geldautomatensprenger in unserer Region zugeschlagen. In der Nacht zum Dienstag zerstörten sie in Wegberg einen Automaten. In derselben Straße war erst im August eine andere Bank betroffen gewesen.

Ein Automat der Commerzbank in einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofsstraße war diesmal das Ziel der Täter. Gegen 3.30 Uhr weckte ein lauter Knall die Anwohner. Zeugen sahen noch, wie zwei dunkel gekleidete Personen mit Sturmhauben und dunklen Taschen davonliefen und in ein in der Nähe wartendes Auto stiegen, in dem eine dritte Person saß. Die Täter rasten in unbekannte Richtung davon, die alarmierte Polizei leitete eine Fahndung ein.

Bei dem Wagen könnte es sich nach Angaben einer Sprecherin der Polizeibehörde im Kreis Heinsberg um einen hochmotorisierten VW Golf gehandelt haben. Der Wagen war mit Heinsberger Kennzeichen versehen, die kurz zuvor von einem anderen Wagen in der Nähe abmontiert worden waren.

Die Bilder vom Ort des Geschehens zeigen die Wucht der Sprengladung. Teile der Gebäudefront wurden quer über die Straße geschleudert. Die Spurensicherung der Polizei untersuchte am Morgen den Tatort, die Straße war abgesperrt. Nach Angaben der Polizeisprecherin deutete zunächst nichts darauf hin, dass die Wohnungen in dem großen Häuserblock durch die Sprengung beschädigt worden sein könnten.

Ob die Täter Beute machten und wenn ja, in welcher Höhe, ist noch nicht bekannt. Die Polizei im Kreis Heinsberg bittet Personen, rund um die Tat Beobachtung gemacht haben, um Hinweise unter Telefon 02452-9200.

Für die Anwohner in der Bahnhofsstraße wiederholte sich damit ein Geschehen im Sommer. Erst vor rund drei Monaten hatte es in derselben Straße schon einmal geknallt. Damals hatten Kriminelle nur gut 200 Meter entfernt einen Automaten der Deutschen Bank gesprengt.

(heck)