Selfkant-Süsterseel: Wanderlust: Verdiente Mitglieder stehen im Mittelpunkt

Selfkant-Süsterseel: Wanderlust: Verdiente Mitglieder stehen im Mittelpunkt

Der FC Wanderlust Süsterseel hat bei seiner Mitgliederversammlung eine positive Bilanz gezogen. Es herrschte bereits im Vorfeld der Versammlung Harmonie. In den Geschäftsberichten war nur „Gutes“ zu hören, die große FC-Wanderlust-Sportlerfamilie ist stolz auf ihre Führungsmannschaft.

Großen Applaus gab es für Roland Robertz, der im Dezember mit dem Ehrenamtspreis im Fußballkreis Heinsberg für sein einzigartiges sportliches Engagement ausgezeichnet wurde. Robertz wurde in den „Club 100“ des Deutschen Fußball-Bundes aufgenommen.

Sportlich ist man beim FC zufrieden. Die erste Mannschaft rangiert derzeit auf dem zweiten Rang in der Kreisliga B, man sitzt dem Spitzenreiter SV 09 Scherpenseel-Grotenrath im Nacken. Mit einem solchen Ergebnis hatte selbst der Coach Roland Robertz nicht gerechnet.

Die Saison begann für die erste Seniorenmannschaft mit einem Paukenschlag: Einige Spieler wechselten zum Ligakonkurrenten VFR Tüddern. Wobei sich die Wogen schnell glätteten, denn der sportliche Erfolg und die eingeschworene Wanderlust-Gemeinschaft sorgten dafür, dass Spieler zurückkehren — einer kam bereits in der Winterpause.

Das Motto „Fußball ohne Geld“ zahlt sich aus. Und man gibt jungen Spielern ein Chance. So spielen in den Senioren ausschließlich einstige Jugendspieler. Die zweite Seniorenmannschaft spielt eine gute Rolle in der Kreisliga C.

Stolz sind die Mitglieder auch auf die Damenmannschaft, diese spielte die beste Saison seit Bestehen. Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga folgte die erstmalige Qualifikation für das Kreispokalendspiel und die Teilnahme am Pokalwettbewerb auf Mittelrheinebene.

An der Spitze des Vereins blieb alles beim Alten: Helmut Jagusch wurde als zweiter Vorsitzender für weitere zwei Jahre gewählt, genauso wie Roland Robertz als Geschäftsführer und Ralf Backhaus als zweiter Kassenwart.

Hubert Backhaus, seit fast 50 Jahren Jugendleiter, legte das Amt in jüngere Hände. Ihm zu Ehren wurde bereits vor einer Woche ein Überraschungsspiel organisiert. Kreisjugendobmann Konrad Bohnen schaute genauso wie Backhaus‘ Freunde vorbei und brachte die Dankesworte des Fußballkreises Heinsberg. Bei der Versammlung wurde Hubert Backhaus zum Ehrenjugendleiter und Ehrenmitglied beim FC Wanderlust ernannt. Neuer Jugendleiter ist Frank Dahlmanns. Im Jugendbereich kooperiert der Verein intensiv mit dem Nachbarverein VfR Tüddern.

Traditionell wird auf der Jahreshauptversammlung Süsterseels Sportler des Jahres ausgezeichnet. Der Fan-Club des Vereins würdigt damit besonderes Engagement: Hans-Theo Houben zeigte sich total überrascht, als sein Name verkündet wurde. Dafür gab es den „Goldenen Schuh“.

Hans-Theo Houben ist im Verein sehr aktiv. Er ist unter anderem Torwarttrainer der Senioren und spielt bei den Alten-Herren. John Arets, Vorsitzender des Fan-Clubs, würdigte in seiner Laudatio das „unbezahlbare Engagement“ den Heimatverein.

(agsb)