Waldfest in Birgelen ist ein Anziehungspunkt am Vatertag

Perfekte Kulisse : Ein rauschendes Fest unter Bäumen

Kinderbelustigung, Kaltgetränke und vor allem sehr gute Musik – beim Birgelener Waldfest am Christi-Himmelfahrtstag gab es wieder alles, was das Vaterherz begehrt. Der Hoverberg in Birgelen bot dafür die perfekte Kulisse. Mitten im idyllischen Wald wurden Jung und Alt bestens unterhalten.

Seit den 1970er Jahren zieht das Waldfest, veranstaltet vom Musikverein Eintracht Birgelen und der Freiwilligen Feuerwehr Birgelen, zahlreiche Radfahrer, Musikfreunde und Feierlustige an. Vor allem, wenn die Sonne scheint und das Wetter gut ist, wird die Lichtung auf dem Hoverberg in Mitten des Birgelener Waldes fast schon zu klein. So war es auch in diesem Jahr, da es trocken blieb und die Rahmenbedingungen stimmten, sodass Besucher massenweise heranströmten.

Eröffnet wurde das Fest traditionell mit einem Gottesdienst, bei dem der Kirchenchor Birgelen mitwirkte. Anschließend konnte zum großen musikalischen Frühschoppen des Musikvereins angeblasen werden. Mit einem umfangreichen Marschprogramm und weiteren Stücken wie dem Fliegermarsch, ein Hands-up-Medley, eine 80er-Kulttour und ein Queen in Concert wurde der Geschmack jedes Musikliebhabers getroffen.

Am Nachmittag sorgte die niederländische Blaaskapel Judaska bei Kaffee und Kuchen für beste Laune. Dazu wurde das gemeinsame Eintopfessen aus der Gulaschkanone eröffnet. Die jungen Besucher wurden mit einem Kinderbelustigungsprogramm des Musikvereins und der Feuerwehr unterhalten. Den musikalischen und festlichen Ausklang übernahm wie auch im vergangenen Jahr die Band Rock City. Den Gästen des Festes wurden dabei die neuen Musiker der Band vorgestellt: Klaus Simons mit Gesang, Alex Fücher am Schlagzeug und David Wyatt am Bass. „Mit neuem Sänger, Schlagzeuger und Bassisten klingen wir noch besser als zuvor“, unterstrich Marcel Keller, Gitarrist von Rock City. Er sollte Recht behalten, denn mit Rock- und Popklassikern aus den 70ern, 80ern und 90ern Jahren wie auch aktuellen Hits traf die Band genauden Musikgeschmack des Publikums. Sie sorgte für einen würdigen Abschluss des beliebten Festes.