Hückelhoven-Ratheim: Waidmänner feiern 40 Jahre Jagdhornmusik

Hückelhoven-Ratheim : Waidmänner feiern 40 Jahre Jagdhornmusik

Neben der Jagd und dem Hegen von Wild in Wald und Flur steht das gemeinsame Miteinander im Vordergrund der Waidmänner im Kreis Heinsberg. So erfreuen sich auch die Auftritte der Jagdhorngruppe Ratheim innerhalb der Bevölkerung großer Beliebtheit.

Einen Grund zum Feiern haben die 16 Aktiven des Korps, allesamt aktive Jäger, allemal — schließlich wird die 1977 gegründete Jagdhorngruppe bereits 40 Jahre alt. Somit blicken die Mitglieder des Vereins auf vier Jahrzehnte jagdlichen Brauchtums zurück.

Unter der musikalischen Leitung von Werner Knur und seines Stellvertreters Heiner Jennissen etablierten sich die Ratheimer Jagdhornbläser innerhalb von wenigen Jahren als fester Bestandteil im Kreise der Bläsergruppen des Kreises Heinsberg. Der Bekanntheitsgrad wuchs und damit verbunden auch die Anzahl der aktiven Bläser. Seit der Gründung der Gruppe treffen sich die Mitglieder einmal wöchentlich zur intensiven Probe. „Im Bedarfsfall finden wir uns bis zu drei Mal in der Woche zu den jeweiligen Übungsstunden ein“, so Alfred Pillich, Vorsitzender der Ratheimer Jagdhornbläser.

Durch die Teilnahme an Freundschaftsblasen und Wettbewerben auf Landes- und Bundesebene hinterließ die Gruppe immer wieder einen sehr guten Eindruck und vertrat dabei würdig den Hegering Hückelhoven und die Kreisjägerschaft Heinsberg. Insgesamt beteiligte sich die Gruppe während ihres 40-jährigen Bestehens erfolgreich an drei Bundes- sowie 16 Landeswettbewerben. Hinzu kamen nationale wie internationale Auftritte in Bayern, Rheinland Pfalz, Brandenburg, Polen und den Niederlanden. Überall waren die Ratheimer Jagdhornbläser gern gesehene Gäste, deren Auftritte großen Anklang fanden.

Neben Jagdhornsignalen, Märschen und konzertanter Musik galt das Hauptaugenmerk der Gestaltung von Hubertusmessen. Dies ist bereits seit 1981 der Schwerpunkt der Gruppe. Mit ein Grund, das Repertoire um Kirchenlieder zu erweitern. Ein besonderes Erlebnis war für die Aktiven das Mitwirken bei Hubertusmessen in den Jahren 2009 sowie 2016 im Kölner Dom.

Neuhaus-Messe im Selfkant-Dom

Zeitgleich zum 40-jährigen Bestehen werden die Ratheimer Jagdhornbläser am 5. November — zum 34. Mal — die Jagdhornmesse von Hermann Neuhaus im Heinsberger Selfkant-Dom darbieten. Dieser Termin war in all den Jahren für die Mitglieder ein besonderer Höhepunkt im Kalender.

Auch die Ratheimer Jagdhorngruppe blieb im Laufe der Jahre nicht von Veränderungen verschont. Alte Mitglieder gingen, neue kamen hinzu. Für den ausgeschiedenen Chorleiters Werner Knur übernahm Heiner Jennissen nun die musikalische Leitung des Chores. Gefeiert wurde das Jubiläum mit einem Familienausflug in die Eifel zum Camp Vogelsang und dem Rursee.

Während des gemeinschaftlichen Abendessens wurden die beiden Gründungsmitglieder Heiner Jennissen und Rolf Weith besonders geehrt. Wie Alfred Pillich, seit vier Jahren Vorsitzender der Gruppe und Nachfolger von Friedhelm Jackels, der insgesamt 25 Jahre lang die Geschicke als Erster Vorsitzender der Ratheimer Jagdhornbläser leitete, erwähnt, sind künftig neue Mitglieder gerne willkommen.

Neben ihrem Auftritt am Sonntag, 5. November, im Selfkant-Dom, begleiten die Ratheimer Jagdhornbläser tags zuvor in der Myhler Pfarrkirche um 17.30 Uhr musikalisch die Abendmesse sowie am Samstag, 12. November, um 10.15 Uhr in der Pfarrkirche Niederkrüchten das feierliche Hochamt.

(gp)
Mehr von Aachener Zeitung