Heinsberg: Volles Ferien-Programm im Loonyday

Heinsberg: Volles Ferien-Programm im Loonyday

Während der Herbstferien war wieder einiges los im Jugendcafé „Loonyday“. Sozialpädagoge Stephan Euchler und Sabrina Kolodziej ließen sich allerhand abwechslungsreiches Programm für die Jugendlichen einfallen und kamen mit ihren Ideen gut an.

In der ersten Woche der Herbstferien war das Jugendcafé wegen Renovierung geschlossen, die Dank Spenden möglich geworden war. Fleißig waren viele Jugendliche sofort dabei, um dem Café einen neuen „Anstrich“ zu verleihen.

In der zweiten Woche erstrahlte das Café im neuen Glanz, und alle Helfer waren sichtlich stolz auf ihr gemeinsames Werk. So macht die Freizeit in der Zukunft noch viel mehr Spaß. Auch konnten die Jugendlichen die Zeit nutzen, um ihre Bewerbungen zu „pimpen“. Dazu konnten sie sich jederzeit auf die Hilfe der Mitarbeiter verlassen und auch Bewerbungsgespräche üben.

Ein erlebnisreichen Tag mit wilden Tieren und einer Fahrt in der Schwebebahn stand für die Ferienkinder bei der Fahrt zum Wuppertaler Zoo an. Ein weiterer Höhepunkt war der Ausflug zur Soccerhalle LaOla in Übach-Palenberg. Auch wurde speziell an die Mädchen des Jugendcafés gedacht, denn sie konnten an einem Nachmittag ihre eigenen „Loombänder“ gestalten, ob für ihre Familie oder die beste Freundin. Der Kreativität wurde keine Grenzen gesetzt. Das kam sehr gut an und die Mädchen waren zahlreich voller Freude bei der Sache.

Stephan Euchler erinnert sich gerne an die Tage zurück und ist stolz, dass er den Jugendlichen abwechslungsreiche und spannende Ferien bereiten konnte.

Auch wenn die Ferien bereits vorbei sind, lässt sich das Team immer wieder neue Dinge einfallen, damit den Kids nicht langweilig wird.

Am Freitag, 31. Oktober, 17 bis 21 Uhr, findet eine Halloween-Party mit „Gruselfilmen“ statt. Wer es gruselig mag, ist herzlich eingeladen.

(ke)
Mehr von Aachener Zeitung