Heinsberg: Viele Niederländer wieder zum Koningsdag in Heinsberg begrüßt

Heinsberg : Viele Niederländer wieder zum Koningsdag in Heinsberg begrüßt

Während der niederländische König Willem-Alexander am Koningsdag seinen Geburtstag in Groningen feierte, machten sich viele seiner Untertanen in der Grenzregion wieder auf nach Heinsberg. Schon seit 2004 empfängt die westlichste Stadt Deutschlands ihre niederländischen Gäste mit Luftballonschmuck in leuchtendem Orange an den Geschäften und mit weiteren Attraktionen.

Eine davon ist die Ausstellung mit Gemälden und Plastiken der beiden niederländischen Künstler Cris Vries Aus Swalmen und Jos van de Venne aus Susteren unter dem Titel „Mensch!!“. Sie ist noch bis zum 25. Mai in der Filiale der Kreissparkasse an der Hochstraße zu sehen.

Der Koningsdag in Heinsberg sei ein Zeichen dafür, wie eng die Region über die Landesgrenzen hinaus miteinander verbunden sei, erklärte Filialdirektor Hans-Werner Klems bei der offiziellen Eröffnung der Ausstellung, zu der der Gewerbe- und Verkehrsverein (G&V) gemeinsam mit der Heinsberg-Card eingeladen hatte.

Zugleich sei dieser Tag aber auch ein deutliches Zeichen der Wertschätzung für die Gäste aus dem Nachbarland. Viele umliegende Kommunen würden da „ein wenig neidvoll“ auf Heinsberg und sein lebendiges sowie abwechslungsreiches Angebot schauen. „Sich selber quasi ins Schaufenster zu stellen und zu präsentieren, ist eine permanente Aufgabe, die Sie als Gewerbe- und Verkehrsverein seit Jahren vorbildlich umsetzen“, lobte er die anwesenden Mitglieder des G&V.

Mehr als doppelt so viele Händler wie im Jahr 2017, mehr als 20, hätten sich in diesem Jahr an der Luftballonaktion der „Oranje City“ beteiligt, betonte Peter Heinrichs, Vorsitzender des G&V. Rund acht Prozent der Kunden in der Innenstadt kämen derzeit aus den Niederlanden, so seine Schätzung.

„Das macht uns froh und stolz zugleich.“ Auch er begrüßte die Abordnung des Vespa-Clubs aus Sittard, die zur Eröffnung gekommen war, und machte sich dann mit Bürgermeister Wolfgang Dieder und den Gästen auf zu einem Rundgang durch die Stadt.

(anna)