Viel Freud’ bei Sitzungen der Karnevalsfrauen in Orsbeck

Karneval : Viel Freud’ bei den Orsbecker Karnevalsfrauen

„Viel Freud´für kleine Leut“ lautete das Motto der beiden Frauensitzungen, über deren guten Besuch sich die Organisatorinnen der katholischen Frauengemeinschaft Orsbeck-Luchtenberg sehr freuten.

Durch das Programm im Restaurant Zur Post in Orsbeck führte „Funkel-Marieche“ Anja Linden.

Nachdem Iris Jansen und Lore Dudda sich über ihre Erfahrungen mit einer Schönheitsklinik ausgetauscht hatten, begeisterte Hedwig Jansen als „Teufelsgeiger aus d´r Hött“. Richtig im Takt blieben alle mit der Rhythmus-Gruppe von Bauarbeitern, bevor „et Laverfinchen“ Katrin Bunk als fesche Lola die Bühne eroberte. Susan Vaina besang diverse Körperformen, und um fliegende Enten ging´s im Sketch von Marion Hetterle und Ruth Wientgen. Nach einem weiteren Sketch über eine Therapiestunde ging´s für die Lachmuskeln in eine verdiente Pause.

Dann standen unter dem Motto Mamma Mia die ersten Tänzerinnen auf der Bühne. Mit viel Dialekt gewürzt hatte Pia Kofferath ihr Quiz. Aufgelockert durch Gesang von Hedwig Jansen, Lore Dudda, Iris Jansen und Liane Dicken mit Musik der Les-Humphries-Singers, berichteten dann Anja Linden und Ruth Wientgen von ihrem Besuch im Sport- und Wellnesshotel.

Höhepunkt war der Schwarzlichttanz mit fantasievoll gestalteten Flamingos, ehe das Programm mit einer Playback-Show von Katrin Bunk unter dem Motto „Es ist nicht leicht ein Clown zu sein“ und dem großen Finale mit allen Beteiligten zu Ende ging.