Vernissage in Erkelenz: Skorpione mit Pinsel statt Stachel

Vernissage in Erkelenz : Skorpione mit Pinsel statt Stachel

Unter dem Titel „Red and White“ präsentieren die beiden Künstlerinnen Sandra Otten und Irene Heinen in der Galerie Pro Arte am Franziskanerplatz gemeinsam ihre Arbeiten.

Beide haben viele Gemeinsamkeiten - fanden 2003 zur Kunst, sind Autodidaktinnen, leben im Sternzeichen Skorpion. Sie lieben die Natur, gärtnern mit Leidenschaft, wohnen im Kreis Heinsberg, sind am Niederrhein gefragte Künstlerinnen und beherrschen das Spiel mit den Farben, wenn auch die eine den hellen Tönen und die andere den kräftigen Farben den Vorzug gibt.

Während Irene Heine ihre Gemälde mit dem Flüssigstoff Acryl abstrakt verzaubert und in sich selber ruht, lässt Sandra Otten Metall, Farben und Öl verschmelzen. In diesem Prozess schwelgt sie in einem überquellenden Reichtum der Ideen.

Beide Künstlerinnen stoßen Gedanken an, lassen sich von Gefühlen und Stimmungen leiten, ihre Experimentierfreude kennt keine Grenzen. Feinste Farbübergänge und zarte Nuancen stehen bei Irene Heinen im lebhaften Kontrast zu prallen, intensiv leuchtenden Farben, die dagegen bei Sandra Otten geradezu ein Muss sind, wobei feuriges Rot klar dominiert.

Die Ausstellung in der Galerie ProArte am Franziskanerplatz ist an den Sonntagen 22. und 29. September von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei und barrierefrei. Die Vernissage zu „Red and White“ ist am Freitag, 20. September, ab 19 Uhr.

(hewi)
Mehr von Aachener Zeitung