Hückelhoven: Verdiente Feuerwehrmänner geehrt

Hückelhoven: Verdiente Feuerwehrmänner geehrt

„Solange es noch Menschen gibt, die freiwillig bereit sind, für andere da zu sein, ist es um diese Welt nicht allzu schlimm bestellt“. Dieses Zitat von Altbundespräsident Theodor Heuss stellte Bürgermeister Bernd Jansen an den Anfang seiner Ausführungen, als er zusammen mit Kreisbrandmeister Klaus Bodden und Hückelhovens Wehrleiter Norbert Houben verdiente Feuerwehrmänner in einer Feierstunde mit Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber und Gold sowie Ehrennadeln des Feuerwehrverbandes NRW auszeichnete.

Der Bürgermeister gestand den geehrten Feuerwehrmännern zu, sich große Verdienste um das Gemeinwohl erworben zu haben. Seit Jahr und Tag seien sie rund um die Uhr bereit, für die Sicherheit der Mitbürgerinnen und Mitbürger zu sorgen. Mit ihrem Einsatz hätten die Feuerwehrmänner vielen Menschen das Leben gerettet oder vor Schäden bewahrt.

Die Bedeutung dieser Arbeit könne man nicht oft genug würdigen. Jeder einzelne der Geehrten stünde für die Ideale der Feuerwehr, um unter Zurückstellung der persönlichen Interessen zu retten, zu löschen, zu bergen und zu schützen.

Die Motivation gestärkt

„Mit ihren Idealen ist die Feuerwehr nicht nur die älteste, sondern auch die bemerkenswerteste Bürgerinitiative des Landes“, sagte Jansen.

Bernd Jansen widmete sich in seiner Rede auch der Bedeutung der Motivation in der Feuerwehr. Motivation innerhalb der Feuerwehr werde gestärkt durch Kameradschaft untereinander, eine gute Organisation und eine gute Ausrüstung. Dankesworte des Bürgermeisters gingen auch an die Adresse der Angehörigen beziehungsweise Partnerinnen der Geehrten. Sie hätten ihnen über viele Jahre den Rücken frei gehalten, wenn Einsätze, Übungen und Schulungen angestanden hätten.

Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 35-jährigen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr überreichte Bernd Jansen an Wilhelm Heinrichs, Wilfried Knur, Franz Schmitz, Heinz G. Schmitz, Arnold Vieten und Bernd Winkens.

50 Jahre Mitgliedschaft

Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25-jährigen Einsatz erhielten Frank Darius, Jörg Evertz, Lars Gödecke, Jakob Goertz,Kay Jackels, Harald Sieben und Markus Zelenka.

Kreisbrandmeister Klaus Boden ehrte für 50-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr folgende Feuerwehrmänner mit der Ehrennadel des FW-Verbandes NRW: Hans Peter Claßen, Heinz-Josef Corall, Heinz Willi Kamp, Hans Thelen und für 60 Jahre Mitgliedschaft Wilhelm Blanken und Hans-Willi Bürger.

In die Alters-und Ehrenabteilung überstellt wurden Willi Beckers,Wilhelm Heinrichs und Hans Wilms.

Mehr von Aachener Zeitung