1. Lokales
  2. Heinsberg

Zahlreiche Absagen im Kreis Heinsberg: Veranstalter suchen neue Termine

Zahlreiche Absagen im Kreis Heinsberg : Veranstalter suchen neue Termine

Aufgrund des im Kreis Heinsberg auftretenden Coronavirus sagen die Organisatoren reihenweise für die nächsten Tage geplante Konzerte, Wanderungen oder Sitzungen ab.

Der Hückelhovener Stadtsportverband, der sich auf der Zielgeraden der Vorbereitungen für die Sportlerehrung befand, hat sich sich „nach reiflicher Überlegung“ entschlossen, die für den 6. März terminierte Sportlerehrung abzusagen. „Dieser Entschluss wird nicht nur getragen von der gebotenen Vorsicht. Wir sind auch der Meinung, dass die für eine gelungene Sportlerehrung unbedingt erforderliche Fröhlichkeit und Ungezwungenheit der Sportler und des Publikums derzeit nicht zu erwarten sind“, heißt es. „Ein neuer Termin wird erst dann geplant, wenn die akute Ansteckungsgefahr vorüber ist.“

Eine Veranstaltungsabsage kommt auch von Achim Tholen: „Aus gegebenem Anlass kann der 7. Selfkantlauf am 8. März leider nicht stattfinden. Bedingt durch den Coronavirus haben sich die Gemeinde Gangelt als Veranstalter und ich als Organisator entschieden, den Lauf zu verschieben.“ Einen Ausweichtermin gibt es noch nicht.

Der Eifelverein, Ortsgruppe Erkelenz, wandert vorläufig nicht mehr. Die Wanderungen ab dem 1. April sollen nach bisherigem Stand aber stattfinden, so Wanderführer Detlef Püttmann. Auf jeden Fall bleiben die interessierten Wanderfreunde unter www.eifelverein-erkelenz.de auf dem Laufenden.

Aufgrund der Coronavirus-Infektionen verschiebt die evangelische Kirchengemeinde Ratheim-Gerderath die Gottesdienste zum Weltgebetstag. Die neuen Termine: in Ratheim am Mittwoch, 27. Mai, um 19 Uhr in der Friedenskirche und in Gerderath am Freitag, 29. Mai, um 19 Uhr in der evangelischen Kirche. In der evangelischen Kirchengemeinde Übach-Palenberg fallen zunächst bis zum 9. März alle Gottesdienste, Gruppen und Veranstaltungen aus. Johannes de Kleine vom Kirchenkreis Jülich rät: „Bevor Sie in diesen Tagen in ihrer Kirchengemeinde eine Gruppe, einen Gottesdienst oder eine Veranstaltung besuchen wollen, fragen Sie im Gemeindebüro nach, ob es eine Absage gibt.“ Auch die Veranstaltung zum Weltgebetstag am 6. März in der evangelischen Kirchengemeinde Geilenkirchen fällt aus. „Ein Ersatztermin wird, sobald es möglich ist, bekannt gegeben“ heißt es. Zudem: Für die Dauer der Schulschließungen fallen alle Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche aus und das „Zille“ bleibt für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Gottesdienste am 8. März in Teveren und Geilenkirchen finden indes wie gewohnt statt.

Auch in mehreren katholischen Gemeinden findet der Weltgebetstag am 6. März wegen des Coronavirus nicht statt: etwa in St. Gangolf (Heinsberg), St. Lambertus (Waldfeucht), Herz-Jesu Aphoven sowie in Porselen.

„Um die Gesundheit unseres Publikums und der Mitwirkenden nicht zu gefährden, muss der Chor Li(e)dschatten schweren Herzens die Konzerte am 6., 7., 13. und 14. März absagen“, teilt Claudia Schäzle für den Chor mit. „Die Konzerte werden auf Ersatztermine verschoben, die rechtzeitig bekanntgegeben werden. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit.“

Ebenfalls abgesagt ist das Konzert der West-Harmony, das am 8. März unter dem Titel „Winds in Concert“ gemeinsam mit dem Instrumentalverein Tüddern und der Fanfare Sint Lambertus Schinveld in der Bürgerhalle Hastenrath steigen sollte. Nun wird ein Nachholtermin gesucht.

Der CDU-Kreisvorsitzende Bernd Krückel teilt mit, dass die CDU im Kreis Heinsberg sämtliche Termine bis zum 7. März absagt. „Wir haben in der ersten Märzwoche in den einzelnen Parteigliederungen zu insgesamt sechs Veranstaltungen eingeladen“, so Bernd Krückel. „In der besonderen Situation aufgrund des Coronavirus verschieben wir sämtliche Veranstaltungen, um zusätzliche Ansteckungsmöglichkeiten zu minimieren. Die Veranstaltungen finden zu späteren Zeitpunkten statt, es wird erneut eingeladen.“

Nicht stattfinden wird auch ein „Flohmarkt für Kinderkram“, der für Samstag, 7. März, in der Kita St. Andreas in Eschweiler geplant war. Selbiges gilt für die zwei Sondervorstellungen des neuen Spielfilms „Lisa und der Maler“ von Thomas Busse, die für den 7. und 8. März in der Leonhardskapelle in Erkelenz vorgesehen waren. Ein Ersatztermin soll der 18. April um 19.30 Uhr in der Leonhardskapelle sein. „Es bleibt vorerst bei diesem einen Termin“, so Thomas Busse. „Die reservierten und gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit oder können bei Viehausen storniert/zurückgegeben werden.“

Auch der Förderverein Schacht 3 in Hückelhoven reagiert mit Absagen auf die aktuelle Situation: „Aufgrund der derzeitigen unsicheren Lage im Kreis Heinsberg möchten wir vorsorglich den ,Tag des offenen Bergwerks’ am 8. März sowie die Jahreshauptversammlung des Fördervereins Schacht 3 Hückelhoven am 13. März absagen“, betont Geschäftsführer Reinhard Prüfer. Die neuen Termine sollen demnach rechtzeitig bekanntgegeben werden.

Unterdessen hat sich die KG Lövenicher Hoppesäck entschlossen, die für den 7. März geplanten 10. NRW Meisterschaften der Männerballette zu verschieben. Als neuer Termin wurde bereits Samstag, 18. April, festgelegt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Nysterbachhalle in Lövenich. Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Weitere Informationen gibt es unter helga-mann60@gmx.de.

Auch die Literaturaufführung des Carolus-Magnus-Gymnasiums Übach Palenberg – geplant für den 9. März im Pädagogischen Zentrum in Übach-Palenberg – des Literaturkurses der QI unter der Leitung von Martina Corsten „Tote Mädchen lügen nicht – oder doch?“ fällt aus.

(eska)