VdK-Ortsverband Keyenberg schaut zurück und blickt nach vorne

VdK Keyenberg : Ortsverband schaut zurück und blickt nach vorne

Der Einladung zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Sozialverbandes VdK, Ortsgruppe Keyenberg, dem auch die Ortschaften Kuckum und Borschemich angegliedert sind, waren gut 30 der rund 100 Mitglieder gefolgt.

Nach der Begrüßung durch den Ortsverbandsvorsitzenden Franz Maibaum gewährte Sonja Henrix den anwesenden Mitgliedern einen Überblick über die Aktivitäten des abgelaufenen Geschäftsjahres 2018.

Ausführlich berichtete Silke Urban anschließend über die finanzielle Situation des Ortsvereins. „Obwohl wir finanziell recht gut aufgestellt sind, wurde das letztjährige Geschäftsjahr mit einem überschaubaren Minus abgeschlossen“, so die Finanzverwalterin. Nach dem Vortrag der Kassenprüfer, die sowohl der Kassiererin als auch dem gesagten Vorstand eine ordentliche Vereinsführung bescheinigten, wurde der komplette Vorstand einstimmig entlastet.

Politisch setzt sich der Sozialverband VdK für einen starken Sozialstaat, eine tragfähige gesetzliche Sozialversicherung und eine soziale Gerechtigkeit ein. Fachleute beraten unter anderem in Rentenangelegenheiten, in puncto Pflege, Behinderung und gesetzliche Krankenversicherung. Weiterhin ist der VdK hilfreich bei Ansprüchen gegenüber Leistungsträgern wie Krankenkassen und Rentenversicherung. Insgesamt sind zwei Millionen Bundesbürger dem VdK als Mitglieder angeschlossen.

Mit einem Ausblick auf die Aktivitäten des laufenden Geschäftsjahres – die Mitglieder beschlossen gemeinschaftlich einen Tagesausflug nach Maria Laach, Boppard und St. Goar – und einem gemeinschaftlichen Abendessen endete die Versammlung in harmonischer Atmosphäre.

(gp)
Mehr von Aachener Zeitung