1. Lokales
  2. Heinsberg

Polizei erhält Fahrzeug: Unterwegs im Dienste der Verkehrssicherheit

Polizei erhält Fahrzeug : Unterwegs im Dienste der Verkehrssicherheit

Das Kreiswappen und das Logo der Polizei schmücken den nagelneuen weißen Ford Transit, den der Kreis Heinsberg der Kreispolizeibehörde übergeben hat. Damit gehört der Wagen von nun an zur Fahrzeugflotte der Verkehrssicherheitsberatung der Kreispolizeibehörde Heinsberg und ersetzt einen Transporter aus dem Jahr 2006.

Bei der Übergabe erläuterte der Allgemeine Vertreter des Landrates, Dezernent Philipp Schneider, dass die Verkehrssicherheitsarbeit eine Aufgabe des Kreises Heinsberg sei, die seit vielen Jahren in bewährter Kooperation mit der Kreispolizeibehörde erfolgt.

Der neue Leiter des Straßenverkehrsamtes, Heinz Winkens, führte aus, dass der Kreis Heinsberg das Fahrzeug angeschafft habe und weiterhin für Wartung und Instandhaltung sorge. Die Ausstattung mit Materialien zur Verkehrssicherheitsberatung erfolge durch die Kreispolizeibehörde.

Freude bei der Schlüsselübergabe

So freuten sich als Vertreter der Kreispolizeibehörde, der Leiter der Direktion Verkehr, Heinrich Kaumanns, der Leiter der Führungsstelle der Direktion Verkehr, Josef Neiß, und der Leiter der Verkehrssicherheitsberatung, Stefan Lehnen, dass sie vom Allgemeinen Vertreter des Landrates die Schlüssel für das Fahrzeug im Wert von 21 295 Euro erhielten.

Weil die Verkehrssicherheitsberatung immer mehr an Bedeutung gewinnt, sind die Berater bei weitem nicht nur in Kindergärten und Schulen unterwegs, sondern beispielsweise auch im Seniorenbereich, wo seit einiger Zeit unter anderem zum Thema „Pedelec“ umfassend geschult und beraten wird.