Feuerwehr verhindert Schlimmeres: Untergeschoss eines Einfamilienhauses in Flammen

Feuerwehr verhindert Schlimmeres : Untergeschoss eines Einfamilienhauses in Flammen

Bei einem Brand in Hückelhoven-Ratheim konnte die Feuerwehr am Dienstagnachmittag Schlimmeres verhindern. Nachdem ein Zimmer im Untergeschoss eines Einfamilienhaus in Brand geraten war, drohte das Feuer auch auf das 1. Obergeschoss des Hauses überzugehen.

Wie die Feuerwehr Hückelhoven mitteilt, wurden die Einsatzkräfte um 13.50 Uhr am Mittag alarmiert und in die Straße „Am Reitplatz“ gerufen. Im Untergeschoss eines Einfamilienhauses war aus bislang unbekannten Gründen ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner des Hauses konnten sich bereits vor Eintreffen der Feuerwehrleute ins Freie retten und blieben unverletzt.

Das Feuer hingegen breitete sich im Untergeschoss aus und beschädigte auch Teile der Außenwand des Hauses. Die Löscharbeiten der Feuerwehr verhinderten, dass der Brand auch auf das 1. Obergeschoss übergehen konnte. Nach zwei Stunden war das Feuer erfolgreich gelöscht und der Einsatz konnte beendet werden.

Die polizeilichen Ermittlungen zur Ursache des Feuers wurden aufgenommen.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung