1. Lokales
  2. Heinsberg

Ungewöhnlicher Reisebericht über Motorrad-Tour nach New York

Ungewöhnlicher Reisebericht : New York, Rotterdam, Brüggelchen

Die mehr als 150 Besucher in der Dorfhalle waren hin und weg. Sie erlebten einen Reisebericht, der alle fesselte. Von Halle an der Saale hatten sich im September 2014 fünf Studenten auf dem Weg nach New York gemacht.

An sich nichts Ungewöhnliches, doch die fünf Reisenden waren mit russischen Ural-Motorrädern unterwegs – und das ostwärts.

Motorradfreund Willi von den Driesch war seinerzeit auf die Truppe mit ihren Reisevorträgen aufmerksam geworden und hatte es in Hannover geschafft, die Truppe ins Gemeindegebiet Waldfeucht zu lotsen. „Als Motorradfan war ich begeistert vom Vortrag und kam mit der Truppe bei einem Glas Bier schnell ins Gespräch.“ So stoppte nun die Truppe – von Rotterdam kommend – in Brüggelchen. Von dort ging es tags drauf weiter zum nächsten Reisevortrag nach Düsseldorf.

Die fünf Weltenbummler aus Deutschland, Estland und Zypern, Kaupo Holmberg, Anne Knödler, Elisabeth Oertel, Efy Zeniou und Johannes Fötsch, hatten allesamt Kunst studiert, sich kennen und schätzen gelernt – und kamen dann auf diese verrückte Idee. Und noch verrückter war die Tatsache, dass keiner vorher jemals Motorrad gefahren war, geschweige denn einen Führerschein hatte.

„Wir wollten die Welt kennenlernen und wollten dabei vielen Menschen begegneten, da kam die Idee mit dem Ural-Motorrad, das entlang der ausgewählten Route von Halle an der Saale bis New York natürlich keine unbekannte Maschine ist“, so Anna Knödler zu den Anfängen. Man stellte sich im Vorfeld auf viele Pannen ein und hoffte auf die Unterstützung der einheimischen Menschen. „Wir haben uns vor dem Start selbständig gemacht und sind dann auf eine zweieinhalbjährige Geschäftsreise gegangen“, lachte Anne Knödler. „Wir konnten einmalige Erfahrungen für unser Leben sammeln. Wir haben unsere eigenen Grenzen gesucht und auch gefunden“, zog Anne Knödler ihr persönliches Fazit.

Der Reisebericht mit seinem starken Bildmaterial fesselte alle Besucher in Brüggelchen. Jeden Tag hatte es bei der Tour durch das Gebiet der ehemaligen Sowjetunion und vieler weitere Länder ein neues Abenteuer gegeben.

(agsb)