1. Lokales
  2. Heinsberg

Übersicht über die Weihnachtsmärkte in Wassenberg

Start am Freitag : Gleich vier Weihnachtsmärkte in Wassenberg

Die Weihnachtsmarkt-Zeit startet in Wassenberg am kommenden Freitag. An zwei Wochenenden gibt es das bunte Treiben auf dem Roßtorplatz, danach zweimal am Gondelweiher.

Nicht an einem, wie es Tradition hat, sondern gleich an allen vier Adventswochenenden lädt die Kunst, Kultur und Heimatpflege gGmbH gemeinsam mit dem Gewerbeverein zum Weihnachtsmarkt nach Wassenberg ein. Zwei Wochenenden macht er auf dem Roßtorplatz Station, danach ist er auf dem Außengelände der Taverne am Gondelweiher zu finden. Die Hintergründe zu diesem Wechsel erklärte Kulturmanager Jürgen Laaser zusammen mit Georg Hensges und Hajo Schümmer vom Gewerbeverein.

„Da wir nicht wussten, was wir im Advent noch dürfen, haben wir uns sehr früh entschieden, den Weihnachtsmarkt zu entzerren“, erklärte Laaser zu den grundsätzlichen Überlegungen, der Coronavirus-Pandemie zu trotzen. „Aber wir geben die Graf-Gerhard-Straße damit keinesfalls auf“, ergänzte Hensges. Bisher war sie immer die Verbindungsachse zwischen den einzelnen Plätzen des Marktes gewesen.

Den Markt noch einmal ausfallen zu lassen, das wäre für ihn nicht gegangen, erklärt der Gewerbevereins-Vorsitzende. Doch im Falle restriktiver Pandemie-Bestimmungen hätte man die gesamte Innenstadt nicht absperren und die Besucher kontrollieren können. Für den Roßtorplatz und das Tavernengelände wäre dies jedoch im Falle des Falles möglich.

Hinzu kämen die aktuellen Probleme, die auch von ihm als Einzelhändler zusätzlich zu seinem Ehrenamt gestemmt werden müssten, räumte er offen ein und nannte als Beispiel einen großen Personalmangel. So entstand die Idee von „klein und fein“ als Alternative zu einem möglichen Ausfall des gesamten Marktgeschehens.

Der kleine Trubel beginnt am Freitag, 25. November, um 18 Uhr (Livemusik ab 19.30 Uhr) mit einem Fest bei Glühwein von den Alten Fußballherren und Reibekuchen der Kongo-Stadtgarde auf der Terrasse des Braukellers. Am Samstag, 26. November, und am verkaufsoffenen Sonntag, 27. November, sind jeweils ab 13 Uhr zusätzlich die handwerklich-weihnachtlich geprägten Stände auf dem Roßtorplatz geöffnet. Am Sonntag ab 15 Uhr können die Kinder mit dem Nikolaus Plätzen backen, und ab 16 Uhr spielt die Mackenzie-Pipe-Band. Das gleiche Programm wiederholt sich am zweiten Adventswochenende vom 2. bis 4. Dezember. Livemusik gibt es dann am Samstagabend.

Für das dritte und vierte Wochenende zieht der Markt dann um auf das Außengelände der Taverne am Gondelweiher. Zunächst gibt es jedoch am Donnerstag, 8. Dezember, um 20 Uhr auf Burg Wassenberg einen satirischen Jahresrückblick mit dem Duo „Onkel Fisch“, Adrian Engels und Markus Riedinger. Am Freitag, 9. Dezember, spielt an der Taverne ab 19 Uhr die Band „Beets´n´Berries“, am Freitag, 16. Dezember, heißt es ab 19 Uhr „Wassenberg singt!“ Der Eintritt zu diesem Mitsingkonzert ist frei.

In einem achtseitigen Flyer hat Laaser nicht nur diese Termine übersichtlich zusammengestellt, sondern auch die übrigen Veranstaltungen in der Adventszeit von Kirche oder Vereinen.

So gibt es am Samstag, 3. Dezember, ab 16 Uhr in Myhl einen Weihnachtsmarkt mit lebendiger Krippe, Besuch vom Nikolaus und Adventssingen. Der Nikolausmarkt in Birgelen ist am Sonntag, 4. Dezember, ab 15 Uhr geöffnet. Ein Chorkonzert vom Frauenchor „VokaLadies“ aus Waldfeucht und dem MGV Würselen steht am Samstag, 10. Dezember, um 15 Uhr in der Kirche St. Georg in Wassenberg auf dem Programm. Es folgt am Sonntag, 11. Dezember, um 17 Uhr das Weihnachtskonzert des Quartettvereins Myhl in der Betty-Reis-Gesamtschule. Den Konzertreigen im Advent beschließt Giedrë Ðiaulytë mit einem Harfenkonzert in der Myhler Kirche am Sonntag, 18. Dezember, um 16 Uhr.

Für die kleinen Besucher, die mehr als nur Plätzchen backen wollen, gibt es am Freitag, 16. Dezember, um 16 Uhr eine Taschenlampen-Führung durchs Judenbruch. Start ist am Naturpark-Tor, wo es auch Teilnahmebögen für die Weihnachtsrallye durch Wassenberg gibt. Groß und Klein sind zudem in diesem Jahr wieder zur Krippenwanderung eingeladen, vom 27. November bis zum 8. Januar.

Alle Termine: www.wassenberg-erleben.de/adventszeit