Heinsberg: Überholmanöver missglückt: Autofahrer schwer verletzt

Heinsberg: Überholmanöver missglückt: Autofahrer schwer verletzt

Ein Autofahrer ist am Donnerstagabend in Heinsberg bei einem missglückten Überholmanöver mit einem entgegenkommenden Wagen zusammengestoßen. Der junge Mann wurde schwer verletzt.

Der 25-jährige Mann aus Geilenkirchen war gegen 20 Uhr auf der Kreisstraße 22 Richtung Kranzes unterwegs. Nach Angaben der Polizei fuhr vor ihm ein 24-jähriger Würselner, der links in die Straße Bleckden abbog.

Als der Geilenkirchener mit seinem Wagen auf der Gegenspur am Wagen des 24-Jährigen vorbeifahren wollte, prallte er mit dem Auto eines entgegenkommenden 18-Jährigen aus Hückelhoven zusammen. Er überfuhr einen Leitpfosten und schleuderte gegen den Mast eines Verkehrszeichens.

Durch den Aufprall wurde der 25-Jährige schwer verletzt und noch an der Unfallstelle notärztlich behandelt. Er wurde mit dem Rettungswagen zum Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Da sich laut Polizei Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln ergaben, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Der 25-Jährige Fahrer aus Geilenkirchen wurde bei dem Überholmanöver auf der K22 schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Foto: Claudia Krocker

Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die Straße war für die Dauer der Bergungsarbeiten komplett gesperrt.

Der 25-Jährige Fahrer aus Geilenkirchen wurde bei dem Überholmanöver auf der K22 schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Foto: Claudia Krocker
(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung