Hückelhoven-Hilfarth: TuS Jahn Hilfarth zeichnet engagierte und langjährige Mitglieder aus

Hückelhoven-Hilfarth: TuS Jahn Hilfarth zeichnet engagierte und langjährige Mitglieder aus

Nachdem die zweite Mannschaft des TuS Jahn Hilfarth nur Minuten vorher das Lokalderby gegen den VfJ Ratheim II mit 3:1 gewonnen hatte, gab es für die Hilfarther Vereinsanhänger einen Grund mehr, beim „Fest in blau und weiß“ zu feiern.

Seit mittlerweile über 50 Jahren lädt der TuS am ersten Novemberwochenende Mitglieder, Freunde und Förderer in die Vereinsgaststätte Windelen ein. Dabei wurde gerade in diesem Jahr deutlich, dass das Hilfarther Ortsleben auch über Vereinsgrenzen hinaus funktioniert und zahlreiche Mitglieder anderer Vereine durch den TuS-Vorsitzenden Olli Hermsmeier begrüßt werden konnten.

Vor versammeltem Publikum nutzte der Vorstand die Möglichkeit, langjährige Mitglieder zu ehren. Insgesamt wurden 14 Ehrungen ausgesprochen, von denen besonders zwei ins Auge stachen. Gustav Dieck kann auf eine mittlerweile 50-jährige Mitgliedschaft im Verein zurückblicken. Seit über 30 Jahren ist er als Platzkassierer Wochenende für Wochenende auf dem Hilfarther Sportplatz dabei. Bereits seit 60 Jahren ist Franz Sie-berichs im TuS Jahn aktiv, viele davon als aktiver Spieler.

TuS-Chef Hermsmeier bedankte sich nicht nur bei den Geehrten für ihr jahrelanges Engagement, sondern hob auch die Verdienste der übrigen Mitglieder hervor, die momentan weitgehend in Eigenleistung ein Vereinsheim bauen. Für den TuS Jahn Hilfarth steht somit nicht nur das 100-jährige Jubiläum im Jahr 2020 bevor, sondern bereits 2017 der Einzug in ein neues „Zuhause für den ganzen Verein“, wie Hermsmeier betonte.

Für die musikalische Unterhaltung am Abend sorgte der „Hückelhovener des Jahres“ Arndt Holten gemeinsam mit seinem Bruder Klaus und einem DJ. Besonders beliebt bei den Hilfarthern ist seit vielen Jahren die Tombola, bei der neben einem Fahrrad als Hauptpreis auch dutzende weitere Preise verlost wurden.

(hewi)