Erkelenz-Kückhoven: TuS Germania verpflichtet Tom Gerhardt als Glücksfee

Erkelenz-Kückhoven: TuS Germania verpflichtet Tom Gerhardt als Glücksfee

Neben der sportlichen Betätigung zur Gesunderhaltung des Körpers fördern Sportvereine auch das soziale Verhalten ihrer Mitglieder. Ziel ist, bei Jung und Alt durch sportliche Aktivitäten körperliche Gesundheit, gleichzeitig auch einen gesunden Geist zu erhalten.

So auch beim TuS Germania Kückhoven, der ebenfalls durch zahlreichen Aktivitäten das gemeinsame Miteinander innerhalb des Vereins fördert. Eine dieser Aktivitäten ist das sehr beliebte Familienfest. Alljährlich zur Sommerzeit versammeln sich Jung und Alt auf dem Sportplatz in Verbindung mit der Saisoneröffnung zu diesem beliebten Event. Auch diesmal hatten die Verantwortlichen für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt. Einziger Wermutstropfen war die nasskalte Witterung. Die Folge war, dass ein Teil der geplanten Aktivitäten nur bedingt veranstaltet werden konnte.

Nach der Begrüßung der Vereinsmitglieder durch die stellvertretende Geschäftsführerin Sonja Trautwein traten die jungen Vereinsmitglieder zu einem Sponsorenlauf in Aktion. Der Erlös dieses Laufes findet für das im Bau befindliche Vereinsheim Verwendung. Neben der körperlichen Ertüchtigung stand bei einem Fußballspiel zwischen der aktuellen B-Jugend und einer kombinierten Auswahl von Trainern und Betreuern der Spaßfaktor im Vordergrund. Nur bedingt konnte dagegen wegen der schlechten Witterung das Menschenkicker-Turnier veranstaltet werden.

Ball mit Autogrammen

Als besonderen Gast hieß die große TuS-Familie den Comedian Tom Gerhardt, bekannt unter anderem in seiner Rolle als „Hausmeister Krause“, willkommen. Sprachgewandt, mit viel Charme und Humor, zog der Comedy-Star das Publikum schnell in seinen Bann.

Neben dem Gerhardt-Gastspiel zählte eine Tombola zu den Höhenpunkten dieses Familientages, unter anderem waren ein von der gesamten Mannschaft Borussia Mönchengladbach signiertes Trikot des Jungnationalspielers Patrick Herrmann sowie ein Autogrammball der Borussen als Preise ausgelobt. Kurzerhand nutzte Vereinsvorsitzender Bernd Kloes die Gelegenheit und akquirierte Tom Gerhard als Glücksfee.

(gp)
Mehr von Aachener Zeitung