Erkelenz: Turnschuhe für guten Zweck geschnürt: 12.770,22 Euro erlaufen

Erkelenz: Turnschuhe für guten Zweck geschnürt: 12.770,22 Euro erlaufen

12.770,22 Euro, diese stolze Summe haben die Schüler beim zehnten Sponsorenlauf der Europaschule erreicht. Zum Jubiläum hatten sich die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen vor Wochen auf die 400 Meter lange Laufbahn im Willy-Stein-Stadion begeben.

Für jede Stadionrunde hatten sie im Vorfeld von Familienangehörigen, Freunden und Bekannten einen bestimmten Betrag vertraglich festgelegt, der jetzt die Spendensumme ausmachte. Der so „erlaufene“ Spendenbetrag wurde jetzt in der Stadthalle von Ulrike und Björn Clahsen vom Erkelenzer Hospiz sowie Verwaltungsdirektor Jan Habbinga dankend entgegengenommen. Die Vertreter des Hermann-Josef-Krankenhauses freuten sich zusammen mit den Schülerinnen und Schülern über die Bekanntgabe der Gesamtsumme von 114.567,27 Euro, die nach zehn Läufen erreicht wurde.

Beeindruckt vom tollen Einzel- und dem gigantischen Gesamtergebnis dankte Schulleiter Willi Schmitz allen am Sponsorenlauf beteiligten Personen sowie den Schülerinnen und Schülern für deren Einsatz. Ein besonderer Dank galt Hans-Jürgen Peisen von der Fachschaft Sport, der die gesamte Spendenaktion an der Europaschule seit Jahren leitet.

Mit welch großer Begeisterung die Schülerinnen und Schüler seit Jahren bei der Sache sind wurde deutlich durch eine Fotodokumentation, die ebenfalls durch Hans-Jürgen Peisen erstellt worden war. Danach fand die Übergabe der Pokale an besonders erfolgreiche Klassen statt.

In der Kategorie „meiste Sponsoren, Klasse 5 und 6“ belegte die Klasse 5 d den ersten Platz. In der Kategorie „meiste Runden, Klasse 5 und 6“ siegte die Klasse 6c mit 406 Runden. Bei den Jahrgangsstufen 7 bis 10 gingen die Hauptpreise an die Klasse 8c und 7c.

Sporthelfer ernannt

Nach der Scheckübergabe erhielten die in diesem Schuljahr an der Europaschule ausgebildeten Sporthelfer ihre Ernennungsurkunden vom Landessportbund NRW. Verantwortlich für die Ausbildung war diesmal der Sportlehrer Hans-Jürgen Peisen. Die 18 Sporthelfer werden im kommenden Schuljahr an der Europaschule wieder Sport-AGs und Turniere für jüngere Schüler anbieten, Schulmannschaften begleiten und das Regio-Basket-Turnier planen. Das Hauptbetätigungsfeld ist aber der Mittagspausensport.

(koe)
Mehr von Aachener Zeitung