Trommler- und Pfeiferkorps Höngen trifft Freunde in Schottland

Trommler- und Pfeiferkorps Höngen : Treffen mit Freunden und ganz viel Musik

Einen Tag nach der Ausspielung der Selfkantplakette in Isenbruch an diesem Sonntag, 18. August, geht das Trommler- und Pfeiferkorps Höngen auf Reise nach Schottland. Edinburgh ist das Ziel, in der Queen Margaret University sind die Musiker untergebracht.

Vereinsmitglied Günter Ditgens, Ende der 1970/Anfang 1980er Jahre Kreistagsabgeordneter und Mitglied des Kulturausschusses des Kreises Heinsberg, hatte damals angesichts der beginnenden Partnerschaft des Kreises Heinsberg mit dem schottischen Midlothian die Idee, auch eine Partnerschaft mit einer schottischen Band ins Leben zu rufen.

Gemeinsam mit Bob Atack, Mitglied der Distriktverwaltung Midlothian, wurden die ersten Kontakte zwischen dem Trommler-, Pfeifer- und Fanfarenkorps und der Borthwick Pipe Band geknüpft. Die Spielleute dieser Band kommen vorwiegend aus dem Ort Gorebridge, dieser liegt rund zehn Kilometer von Edinburgh entfernt. Bereits 1980 waren die Spielmannsleute aus Höngen zu Gast in Schottland. Bei diesem Besuch wurde gleich für 1981 ein Gegenbesuch in Höngen vereinbart. In Schottland wurde damals der Grundstein für eine einzigartige Freundschaft gelegt. Es wurden weitere jährlich wechselnde Gegenbesuche vereinbart. So fahren die Höngener alle zwei Jahre nach Schottland.

Mittlerweile sind viele Freundschaften unter den deutschen und schottischen Musikern entstanden. So feierten vor einigen Wochen zwei Schotten in Höngen den Geburtstag eines deutschen Freundes, auch Höngener erhielten Einladungen zu Festlichkeiten in Schottland. Wobei die jeweiligen Reisen stets die Freundschaft noch vertiefen.

Das Feiern kommt dabei stets nicht zu kurz. So waren die Schotten gleich hin und weg vom „Rumble in the Jungle“, der Kultfete im Selfkant. Und die Höngener erlebten in Edinburgh die grandiosen weltbekannten Festspiele Royal Edinburgh Military Tattoo, bei denen die schottische Hauptstadt fest in der Hand der Spielmannsleute aus aller Welt ist.

Beim in der kommenden Woche anstehenden Besuch der Höngener Musiker stehen neben der Stadtrundfahrt durch Edinburgh unter anderem ein Whisky-Destillerie-Besuch, eine „Race Night“ im Gorebridge Booling Club, ein Empfang in der Kreisverwaltung Dalkeith, ein Auftritt in Dalkeith auf dem Jarnac Court, der Besuch des Edinburgh Tattoo und ein Besuch beim Broxburn Gala Day in West Lothian mit Umzug durch den Ort und anschließendem Spiel auf dem Festgelände an.

Mehr von Aachener Zeitung