Erkelenz: Traktoren fahren aufeinander: 16-Jähriger im Krankenhaus

Erkelenz: Traktoren fahren aufeinander: 16-Jähriger im Krankenhaus

Ungewöhnlicher Unfall bei Erkelenz: Beim Zusammenstoß zweier Traktoren auf der Landesstraße 19 westlich von Erkelenz ist am Sonntagabend hoher Sachschaden entstanden. Gelenkt wurden die Fahrzeuge von zwei Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren.

Der Jüngere musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Zusammenstoß war so heftig, dass zwei Achsen an den Schleppern brachen. Foto: Claudia Krocker

Gegen 20.20 Uhr waren die Fahrer mit ihren Traktoren unterwegs auf der L19 von Gerderath kommend in Richtung Erkelenz unterwegs. Als der Fahrer des ersten landwirtschaftlichen Fahrzeugs, ein 17-Jähriger aus Wegberg, auf der Höhe von Hoven plötzlich bremste, fuhr der folgende Traktor auf. Er wurde gesteuert von einem 16-Jährigen aus Niederkrüchten.

Auf Abschleppwagen wurden die nicht mehr fahrfähigen Maschinen abtransportiert. Foto: Claudia Krocker

Der 16-Jährige verletzte sich dabei leicht. Er wurde zur Beobachtung in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei Heinsberg am Montag bekanntgab, soll ein technisches Problem am Traktor Ursache für die Bremsung gewesen sein.

Nachdem die Feuerwehr die Traktoren mit schwerem Gerät getrennt hatte, mussten ausgelaufene Flüssigkeiten auf der Fahrbahn abgestreut werden. Foto: Claudia Krocker

Beim Aufprall wurden die Fahrzeuge schwer beschädigt und verkeilten sich ineinander. Zwei Achsen waren gebrochen. Erst mit schwerem Gerät der Feuerwehr konnten die Traktoren wieder getrennt werden. Die Landesstraße war für fast zweieinhalb Stunden bis etwa 22.40 Uhr gesperrt.

Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung