Heinsberg: Teilhabekreis Heinsberg: Fünf Jahre Engagement für mehr „Dabeisein“

Heinsberg : Teilhabekreis Heinsberg: Fünf Jahre Engagement für mehr „Dabeisein“

Das fünfjährige Bestehen feierten die Mitglieder des Lokalen Teilhabekreises Heinsberg im Café Samocca in Heinsberg. Koordinatorin Denise Lison begrüßte die Gäste — darunter auch Bürgermeister Wolfgang Dieder —, dankte der Lebenshilfe Heinsberg für die Einladung zu Kaffee und Kuchen und erinnerte an wichtige Aktionen.

Diese haben innerhalb dieser fünf Jahre in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Heinsberg stattgefunden.

Dazu zählten unter anderem 2013 das Projekt „Heinsberg für Alle“, bei dem bauliche Barrieren aufgezeigt wurden, um der Stadt die Möglichkeit zu geben, diese abzubauen oder bei „Gemeinsam Sport in Heinsberg“, wo Menschen mit und ohne Behinderung Sportangebote verschiedener Heinsberger Sportvereine ausprobieren konnten. Beim letzten gemeinsamem Projekt der Lokalen Teilhabekreise im Kreis Heinsberg wurden Geschäfte, Restaurants und Arztpraxen, in denen Menschen mit Behinderung willkommen sind, im Rahmen der Aktion „Wir sind dabei“ ausgezeichnet.

Im Lokalen Teilhabekreis Heinsberg engagieren sich Menschen mit und ohne Behinderung für mehr Teilhabemöglichkeiten in Heinsberg. Zum nächsten Treffen am Mittwoch, 7. März, ab 18.30 Uhr im Büro Wohnen der Lebenshilfe, Parkstrasse 26 in Oberbruch, sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

Mehr Informationen gibt es bei Denise Lison in der Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle (KoKoBe) vom Kreis Heinsberg unter Telefon 02452/1557105 oder bei Martina Zantis vom Caritasverband für die Region Heinsberg unter Telefon 02452/9243933.

Mehr von Aachener Zeitung