Hückelhoven-Kleingladbach: „Tabaluga“ in Kleingladbach: 76.000 Euro in Spielanlage investiert

Hückelhoven-Kleingladbach: „Tabaluga“ in Kleingladbach: 76.000 Euro in Spielanlage investiert

Seit Jahren fehlte den Kindern, Eltern und Kindergärtnerinnen des Kleingladbacher Kindergartens „Tabaluga“ ein Außenspielplatz mit entsprechenden Geräten. Jetzt war es endlich soweit: Bürgermeister Bernd Jansen durchschnitt das Absperrungsband um die neuen Spielgeräte.

Rasend schnell nahmen daraufhin die Kindergartenkinder die neuen Geräte in Beschlag, das Spielepodest mit der Balancieranlage, den Sandkasten, die Doppelschaukel, die Kletterwand und vieles mehr. Die Kids waren kaum zu bremsen und die Begeisterung war groß.

Insgesamt 76\.000 Euro hat das Außenspielgelände gekostet. Eine sinnvolle Investition, so lautete war die einhellige Meinung aller Beteiligten.

(koe)
Mehr von Aachener Zeitung