SV Klinkum: Triumph des Kopfes über die Beine bei Paris-Brest-Paris

Kostenpflichtiger Inhalt: Extremsport : Triumph des Kopfes über die Beine bei Langstreckenrennen

„Allez, Michel!“ hat der Vereinskollege von der Radsportabteilung des SV Klinkum noch einen kleinen Motivationsschub aus der Ferne geschickt. Zu dem Zeitpunkt sitzt Michel De Moey (52) seit 13 Stunden ununterbrochen im Sattel, das gleichmäßige Geräusch der Kurbel unter sich und der Wind macht ihn wahnsinnig. Michel ist unterwegs beim ältesten Langstreckenrennen der Welt, dem Klassiker Paris-Brest-Paris.