Waldfeucht: Strohschuppen brennt lichterloh

Waldfeucht: Strohschuppen brennt lichterloh

Glück im Unglück: Dem Einsatz der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass am Freitagmorgen die Flammen eines brennenden Strohschuppens in Waldfeucht-Bocket nicht auf den angrenzenden landwirtschaftlichen Betrieb übergriffen.

Gegen 9.10 Uhr erhielten die Wehren des Kreises Heinsberg die Meldung, dass ein Strohschuppen in Waldfeucht-Bocket in Flammen aufgegangen war. Weil die Gefahr bestand, dass das Feuer auch auf die Gebäude des angrenzenden landwirtschaftlichen Betriebs übergreifen, rückten die Wehren aus Waldfeucht, Gangelt und Selfkant aus. Gemeinschaftlich brachten sie das Feuer unter Kontrolle, das dann unter Beobachtung langsam abbrannte.

Die Feuerwehr rückte am Freitagmorgen nach Waldfeucht-Bocket aus, wo ein Strohschuppen in Brand geraten war.

Was genau die Ursache für den Brand ist, konnte laut Feuerwehrsprecher nicht festgestellt werden.

Verletzt wurden durch das Feuer weder Menschen noch Tiere.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung