1. Lokales
  2. Heinsberg

Zeelink-Projekt: Straßensperrung wegen Gas-Pipeline-Bau

Zeelink-Projekt : Straßensperrung wegen Gas-Pipeline-Bau

Wegen Arbeiten an der Zeelink-Gaspipeline ist die Kreisstraße K19 zwischen Venrath und Mönchengladbach-Herrath auf Höhe der Einmündung der K30 derzeit gesperrt. Eine weiträumige Umleitung ist ausgeschildert.

Die Sperrung wird nach Angaben der Stadt Erkelenz voraussichtlich am Montag, 17. August, aufgehoben.

Verkehrsteilnehmer, die von der Autobahn 46 nach Herrath fahren möchten, werden gebeten, von der A46 über die L354 und den Kreisverkehr zur Düsseldorfer Straße in Erkelenz zu fahren und dort der ausgeschilderten Umleitung zu folgen. Diese verläuft über die B57 durch Rath-Anhoven nach Herrath.

Umleitung ausgeschildert

Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Venrath kommen, können Herrath erreichen, indem sie über die K30 Richtung Neuhaus fahren, an der Grünannahmestelle vorbei rechts in die Düsseldorfer Straße einbiegen und ab dort der ausgeschilderten Umleitung folgen.

Großprojekt: Die gewaltigen Bauarbeiten für die neue Pipeline sind derzeit vielerorts in der Region unübersehbar. So auch hier zwischen Venrath und Neuhaus, wo die Leitung aus Richtung Baal kommend gen Hochneukirch führt. Foto: Stefan Klassen

Ab 2021 soll die 216 Kilometer lange Gaspipeline „Zeelink“, die von der belgischen Grenze auch durch den Kreis Heinsberg bis ins Münsterland verläuft, Erdgas transportieren. Grund für das 800-Millionen-Euro-Projekt ist die zu erwartende Umstellung des Erdgases. Bis 2030 wird das heutige Gas so gut wie aufgebraucht sein und muss von einer neuen Gasart ersetzt werden. Dafür braucht es ein neues Netz von Piplines, zu der die nun im Bau befindliche Zeelink-Leitung gehört.

(red)