Straetener Schützen zeichnen Mitglieder aus

St.-Nikolai-Bruderschaft : Straetener Schützen zeichnen Mitglieder aus

Im Anbau der Turnhalle Straeten begrüßte Anton Wolf, Vorsitzender der St.-Nikolai-Schützenbruderschaft Straeten knapp 60 Mitglieder zur Generalversammlung. Ein besonderer Willkommensgruß galt den anwesenden Ehrenmitgliedern sowie Pfarrer René Mertens. Nach dem Totengedenken – begleitet durch das Trommler- und Pfeiferkorps – wurden die einzelnen Jahresberichte vorgetragen.

Ein Höhepunkt war die Auszeichnung langjähriger und verdienter Vereinsmitglieder. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Marina Schulz gewürdigt. Und es gab noch eine Steigerung. Für jeweils ein halbes Jahrhundert Treue und verdienstvolle Mitgliedschaft standen Hubert Keimes und Hermann Hamacher im Mittelpunkt. Alle drei Jubilare erhielten nicht nur die Anerkennung des Vorstandes, sondern auch große Respektsbekundungen von den anwesenden Schützen.

Mit Auszeichnungen ging es anschließend gleich weiter. Schießmeister Heinz-Josef Nolten gab die Vereinsmeister bekannt. Pokal und Applaus gab es für Friedel Giesen (282 Ringe), Platz zwei ging an Marina Schulz (264 Ringe). Vereinsmeister der zweiten Bereichsklasse wurde Sven Gießen (297 Ringe) vor Laura Wellens (278 Ringe), im Wettbewerb Schützen aufgelegt lag Michael Beumers (134 Ringe) vor Anton Wolf (133 Ringe), im Wettbewerb Kleinkaliber Jakob Herfs (453) vor Dieter Pastwa (452).

Tradition hat auch die Würdigung der Majestäten der Bruderschaft in diesem feierlichen Rahmen. Das Königspaar für das Jahr 2018 Hermann und Inge Hamacher und der Jugendprinz Philipp Pastwa mit Elisabeth Jansen wurden verabschiedet, erhielten Ärmelband sowie den Jugendprinzenorden. Den Damen wurde ein bunter Blumenstrauß überreicht. Für das Jahr 2019 wurde das Königspaar Christoph und Silke Scherrers mit deren Adjutanten sowie Jugendprinz wurde Paul Wolf und Mona Schweickert vorgestellt.

Als weiterer Tagesordnungspunkt stand die Abstimmung zur überarbeiteten Satzung an, ferner wurden unter Punkt „Verschiedenes“ die einzelnen Veranstaltungen für das Jahr 2019 terminlich vorgestellt. Hier wurde unter anderem die Anschaffung einer neuen Schützenfahne angesprochen. Seitens des Vorstandes werden entsprechende Angebote und Entwürfe eingeholt, welche nochmals vorgestellt werden.

Abschließender fester Tagespunkt ist die Sammlung für bedürftige Kinder im Schloss Dilborn. Hierbei wurde unter den Anwesenden eine stolze Summe von gut 520 Euro gesammelt, diese Spende wird persönlich durch Gerd Evers und Peter Kofferath dem Schloss Dilborn übergeben.

(agsb)
Mehr von Aachener Zeitung