Stadt und Kreissportbund machen ein neues Freizeitangebot

„Sport im Park“ : Einfach in Bewegung kommen

„Sport im Park“ heißt ein neues Freizeitangebot, mit dem die Stadt gemeinsam mit dem Kreissportbund (KSB) die Erkelenzer in Bewegung bringen will. Das landesweite Förderprogramm „Sport im Park“ setzt der Landessportbund vor Ort gemeinsam mit den Kommunen um.

Andrea Printzen vom KSB ist von dem niederschwelligen und unverbindlichen Angebot überzeugt, das Jung und Alt gleichermaßen anspricht und von QiGong über Tischtennis und Boule bis hin zum effektiven Intervalltraining, Pilates oder Beachvolleyball reicht. 2018 startete man mit vier Angeboten im Stadtgebiet, diesmal werden es zehn sein.

„Die Vereine stellen ihre Netzwerke und erfahrenen Übungsleiter“, erläuterte Printzen. Die Angebote sind unverbindlich und fordern zum Schnuppern und Ausprobieren auf. Einige Angebote wie das des Turnvereins sind auf die ganze Familie ausgerichtet. Ab dem 21. Mai kann man sich dort immer dienstags von 17 bis 18 Uhr auf den City-Lauf vorbereiten. Parallel dazu werden für Kinder von zwei bis acht Jahren Laufspiele angeboten. Treffpunkt ist der Spielplatz am Ziegelweiherpark.

Zum Boule lädt der Verein Gesundheit Plus montags von 17 bis 18 Uhr auf den Hetzerather Sportplatz ein. Ebenfalls am 21. Mai startet „Pilates im Park“ immer dienstags eine Stunde lang ab 10.30 Uhr im Eingangsbereich des Willy-Stein-Stadions. Bereits ab neun Uhr findet ebenfalls dienstags auf der Wiese des Erka-Bades ein Pilates-Workout für Erwachsene mit Baby oder Kleinkind statt.

Ab dem 6. Juni lädt der EVV 2000 immer donnerstags ab 18 Uhr auf der Sportanlage an der Krefelder Straße zum Beachvolleyball ein.

„Wir hoffen, dass die Beispiele Schule machen und die Bürger die Angebote annehmen“, sagte der Erste Beigeordnete Dr. Hans-Heiner Gotzen. Die Teilnahme an den einzelnen Angeboten ist kostenlos und unverbindlich.

Informationen über „Sport im Park“ in Erkelenz gibt es in Form eines Flyers in der Stadtverwaltung oder telefonisch beim Kreissportbund: 02452/904005.

(hewi)
Mehr von Aachener Zeitung