St.-Sebastianus-Schützen verfassen 148-seitige Festschrift

Dekanatsschützenfest : Buntes Programm mit Heimatabend, Festzug und Brunch

Die monatelangen Vorbereitungen sind abgeschlossen – das erste Schützenfest im Dekanat Gangelt-Selfkant kann kommen Und es kommt schnell, am Freitag, 5. Juli, geht es schon los.

Vor Kurzem präsentierten die St.-Sebastianus-Schützen ihre umfangreiche Festschrift, das Ergebnis viermonatiger intensiver Arbeit eines fünfköpfigen Teams. Die Festschrift kann sich wirklich sehen lassen.

Die vier Kapitel des 148 Seiten starken Werkes beleuchten das Schützenwesen sowie das Saeffelener Dorfleben unter dem Titel „Van alles chet“ (von allem etwas). Das Schützenwesen im Ort, der Bookeskook, die zehn Ortsvereine und viel Neues und Interessantes über Saeffelen werden behandelt. Das Redaktionsteam mit Frank Clever, Heinz Dahlmanns, Josef Werny und Josef Vraetz hatte unter vielen Ideen und dem bereitgestellten Fotomaterial die Qual der Wahl. Für manche Textbeiträge waren teilweise wochenlange intensive Recherchen der Autoren erforderlich. Ein Dank ging deshalb auch an Ruud Snijders und Gerd Krekels, für die redaktionelle Bildzusammenstellung und Bildbearbeitung.

Die Textbeiträge stammen aus der Feder von Frank Clever, Heinz Dahlmanns und Josef Vraetz. Für Anzeigen, Satz und Umbruch zeichnet Josef Werny verantwortlich.

Die Festschrift ist jetzt bei Heinz Dahlmanns, Weidenstraße 14, in Saeffelen, 02455/3142 sowie Helmut Schütz, Selfkantstraße 86, in Saeffelen, 02456/3457 erhältlich. In Saeffelen erfolgt der Verkauf auch von Haus zu Haus. Online sind Bestellungen per E-Mail unter schuetzen.saeffelen@gmx.de möglich.

Das Dekanatsschützenfest beginnt am Freitag, 5. Juli, mit dem traditionellen Heimatabend im Festzelt an der Kirche ab 19.30 Uhr und endete mit dem großen Zapfenstreich. Der Festzug am Samstag, 6. Juli, beginnt um 16 Uhr, die Schützen treffen sich um 18 Uhr zur heiligen Messe und ab 20 Uhr steigt die Party mit Kingsrock. Am Sonntag, 7. Juli, gibt es ab 13 Uhr einen Empfang auf der Festwiese am Sportplatz der Westzipfelschule der auswärtigen Vereine mit der Feldandacht um 14.45 Uhr, danach findet der große Festzug mit abschließender Parade an der Kirche statt.

Am Montag präsentiert die Bruderschaft nach der Messe um 10 Uhr das „Soeffeler Brunchen“ im Festzelt mit anschließenden Frühschoppen.

Mehr von Aachener Zeitung