1. Lokales
  2. Heinsberg

Kreis Heinsberg: Spur von Skandal-Fleisch führt in den Kreis Heinsberg

Kreis Heinsberg : Spur von Skandal-Fleisch führt in den Kreis Heinsberg

Die Spur aus den Niederlanden nach Deutschland ließ sich schnell verfolgen. Nachdem in dieser Woche ein neuer Fleischskandal aufgedeckt wurde, bei dem ein niederländischer Großhändler offenbar in mehrere europäische Länder 50 000 Tonnen nicht deklariertes Fleisch verkauft hatte, was auch den Verdacht nahelegte, dass es mit unkontrolliertem Pferdefleisch versetzt sein könnte, liefen die Ermittlungen auf Hochtouren.

mA grDnstoa,ne os ebgäsitett rsrKrsperi-eceesPshe hrUcil wzlHotil eegenügrb erusnre Zteguin, eeins 26 esKrie udn rskeefreii dtSteä ni itnhdrer-nosfeaNlWe rep ilmaE udrhc sad hrudnictsiasmrtiiemstnLawf teronfmrii ,doernw asds 38 rbeeeitB ielnbrahn esd aensudnBsedl onv nde regunLnfeie ffonerebt ensei nud chis niree adnov im sreiK nebiHgsre .ebienfd nseBtduwei idsn se cnah ntsree nensinEketrsn 421 Brteiee.b

„Im hraJ 0123 tah sad nnnthmeUere glislradne cnho nkie Fcilehs sed ldihncseidnärnee ernenfaietL og,e“ebnz lkäeterr z.lHltwoi sE sneei auhc elenkeiir tpeceeernhnsd tagecslbnLhitreneem emrh ni der amriF oernnhdva. Dei weebrnaurteiVsegg irefcrhs aeWr nßieel icsh utg zaienlnehovlch und dei r,mFai dei achn egimeen dekuneBn reüb neei h5er0igj-ä hfrnEargu in der Ngmrisutitdenesnitlharu üfge,vrt eztnresüttu edi eerrettrV erd dhröBee bei rehir .eAtrib

Das nernhetme,nU so Hlozwl,it lierfee esien Wera hntic tdrkei an den ernEbvd,ueracrh eornnsd teunr ndareen na rHetseellr vno ie.ngtudkoerFrtp

„Useern Abauegf tethesb jttez ndair, ide firpreeiLepae zu hcisent dun zu efrü,np ob hcon eeeencsbianmrgLttlh in umalUf d,isn redne hMtlriaedustistandktmbae hocn ctnih biütesrhrcten “.ist ilzsdrthuGcnä sit se üfr tHwolliz gicthwi lsnf:zseluteet sE„ thndale chsi mu nei e,Unhnerment ibe mde es eteissn erd reumgeüehatbLeinblwntcs hcon nei eetigvna onsokmVsmeri gebeneg “t.ha