Hückelhoven-Hilfarth: Sportplatzgelände: Spatenstich zum Sportlerheim

Hückelhoven-Hilfarth: Sportplatzgelände: Spatenstich zum Sportlerheim

Mit dem Neubau eines Sportlerheimes soll das neue Sportplatzgelände in Hilfarth komplettiert werden. Als Vorsitzender des TuS Jahn Hilfarth konnte Dirk Hermsmeier dieser Tage Bürgermeister Bernd Jansen sowie mehrere Hilfarther Stadtverordnete zum ersten Spatenstich für das Projekt begrüßen.

Jansen zeigte sich erfreut über die Verwirklichung eines Planungsentwurfes, der jetzt vervollständigt werden soll. Der Bürgermeister sprach von Kosten in Höhe von 400.000 Euro. Davon würden 290.000 Euro über den städtischen Haushalt finanziert. Der Restbetrag werde vom TuS Jahn Hilfarth in Form von Eigenleistung übernommen.

Als Gesamtinvestitionssumme für die gesamte Anlage nannte der Bürgermeister eine Summe von 1,5 Millionen Euro. Bürgermeister Jansen kündigte an, dass in den nächsten Wochen viele helfende Hände tätig sein müssten, um den Bau des neuen Vereinsheims zu verwirklichen. Damit würden neue Räume geschaffen, die aus sportlicher Sicht und aufgrund der hohen Anzahl an Jugendmannschaften dringend benötigt würden.

Der bisherige Zustand der Umkleidemöglichkeit im Vereinslokal Windelen oder in der Turnhalle sei wegen der großen Entfernung zu den neuen Sportplätzen unbefriedigend gewesen. Das neue Sportlerheim wird eine Größe von 26 mal 13 Metern haben. In ihm sollen vier Umkleideräume, zwei Duschräume, ein Vereinsraum von 70 Quadratmetern Größe, Toiletten, ein Schiedsrichterraum sowie Technik-und Abstellraum untergebracht werden.

(koe)