SPD beklagt fehlenden kinderärztlichen Notdienst

Kostenpflichtiger Inhalt: Keine guten Aussichten : SPD beklagt fehlenden kinderärztlichen Notdienst

Egal ob hohes Fieber, ein Magen-Darm-Infekt oder eine dicke Beule: Sobald es dem eigenen Kind schlecht geht, wollen besorgte Eltern zu Recht schnellstmöglich mit dem Nachwuchs zum Kinderarzt. Vor einigen Jahren gab im Kreis Heinsberg noch einen kinderärztlichen Notdienst, der immer dann zur Verfügung stand, wenn die Kinderärzte die Praxen geschlossen hatten. Inzwischen wurde dieser Notdienst eingestellt.