Spargelfest in Effeld lädt Besucher zum Bummeln ein

Effelder Spargelfest : Rund 150 Stände laden Besucher zum Bummeln ein

Es ging dieses Mal ein klein wenig verhaltener an den Start, das Effelder Spargelfest, denn viele treue Besucher hatten wohl Regen befürchtet. Als dieser jedoch ausblieb und am Nachmittag der Himmel aufriss, pilgerten die Menschen aus der Region vor allem mit ihren Fahrrädern wieder in ganzen Scharen gen Effeld.

Viele machten sich zunächst auf zu einem Bummel vorbei an rund 150 Ständen in den Straßen, die den kleinen Ort wieder zu einem großen Marktplatz machten. Hier gab´s zwar auch Spargel, Erdbeeren und Rhabarber, aber wer wollte, der konnte sich hier auch perfekt einkleiden und vor allem seine komplette Haushaltsausstattung modernisieren. Kaum vorbei kam man an den Präsentationen der neuesten Schälsysteme für Obst und Gemüse, die natürlich auch an Spargelstangen im Einsatz waren.

Zwischen den professionellen Marktbeschickern hatten auch die Effelder Vereine ihren Platz und beteiligten sich an der Bewirtung der unzähligen Gäste. Wer es gemütlicher und mit Sitzplatz wollte, der besuchte die traditionelle Spargelküche in der Bürgerhalle, die sich am Nachmittag in eine große Cafeteria verwandelte.

Auf der großen Bühne auf dem Martinusplatz davor sorgten Moderator Markus Peggen und sein Team in der Technik derweil für beste musikalische Unterhaltung der Gäste, die zum Feiern blieben oder nur dafür nach Effeld gekommen waren. Den Anfang der Livebands machte schon am Vormittag die „Zitterd Böhmische“. Es folgte die Band BSF, bevor der erste Stargast dafür sorgte, dass es auf dem Platz so richtig voll wurde.

Am Stand unserer Zeitung wurden die kleinen Besucher zu Indianern. Foto: Anna Petra Thomas

Aus Übach-Palenberg war Schlagersänger Norman Langen erstmals nach Effeld gekommen und freute sich schon hinter der Bühne auf seinen Auftritt vor vielen Fans aus der Region, die wegen ihm zum Spargelfest gekommen waren. Bevor er ihm das Mikrofon überließ, gratulierte Peggen ihm zu seinem ersten richtigen Vatertag, ist der durch DSDS bekannte Sänger doch vor einem halben Jahr Vater geworden. Neben eigenen und gecoverten Songs hatte Norman Langen für das Publikum natürlich auch seine neue Single Yolanda mitgebracht.

Begeistert gefeiert wurde anschließend natürlich auch die Kölschrock-Band Miljö. Einen gelungen musikalischen Abschluss fand das traditionelle Fest mit der Band „RoxxBusters“.

(anna)