Sonntagskonzert des MGV „Eintracht“ Hückelhoven-Kleingladbach

MGV „Eintracht“ Hückelhoven-Kleingladbach : Zuhörer mit guter Mischung verwöhnt

„Am kühlenden Morgen“, so lautete der zu den hochsommerlichen Temperaturen passende Titel des Liedes, mit dem der Männergesangverein „Eintracht“ Hückelhoven-Kleingladbach sein Sonntagskonzert eröffnete.

Heiß begehrt waren die Schattenplätze am katholischen Pfarrheim Kleingladbach an diesem Morgen, den sich manch einer der zahlreich erschienenen Konzertbesucher sicherlich etwas „kühlender“ gewünscht hätte. Erfreulich für die Mitglieder des Männergesangvereins war natürlich, dass ihre „Fans“ sich von der etwas anstrengenden Hitze nicht hatten abhalten lassen, ihr Konzert, das sie im Rahmen der Sonntagskonzertreihe der Stadt Hückelhoven gaben, zu besuchen. Die gesellige Stimmung unter den Sonnenschirmen und die schöne Liedauswahl entschädigten aber reichlich für die Mühe.

„Der trunkene Seemann, „Jetzt kommen die lustigen Tage“ und „Lebe, liebe, lache“ waren die Lieder, der der Männergesangverein „Eintracht“ im ersten Programmteil darbot. Bei den folgenden, allseits bekannten Stücken „Das Wandern ist des Müllers Lust“ und „Ein Jäger aus Kurpfalz“ war auch das Sangestalent der Gäste gefragt, die gerne in die Lieder mit einstiegen.

Dirigent Wilfried Petz hatte seine Sangesfreunde bestens auf das Konzert vorbereitet und geleitete seinen MGV auch mit sicherer Hand durch den zweiten Programmblock. Die Lieder „Theater“, „Halleluja, sing ein Lied“, „Die Rose“ von Franz Schubert und „Mit Freunden feiern“ trugen zur entspannten Stimmung bei. Ein weiterer gemeinsam gestalteter Block schloss sich an. „Mein Vater war ein Wandersmann“ und „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach: Klipp klapp“ sind den meisten Besuchern des Sonntagskonzertes sicherlich von Kindesbeinen an bekannt gewesen und werden immer noch gerne mitgesungen.

Zwischen den Liedblöcken bestand genügend Gelegenheit, sich an den Grillspezialitäten und Salaten zu erfreuen. Auch wer den süßen Köstlichkeiten der Cafeteria zugetan war, kam auf seine Kosten.

Den letzten Programmteil gestaltete der Männergesangverein „Eintracht“ Hückelhoven-Kleingladbach mit den Liedern „Wer hier mit uns will fröhlich sein“, „Wenn der Tag zu Ende geht“ und „Sierra Madre del Sur“.

Der 1. Vorsitzende des MGV, Stefan Jennessen, war gerade rechtzeitig zum Konzert mit weiteren Vorstandsmitgliedern aus England zurückgekehrt. In Hartlepool hatte man das 60-jährige Jubiläum des dortigen Partnerchores mitgefeiert. Nach wie vor ist die Pflege dieser Partnerschaft wichtig für den MGV. Der Verein sieht sich nicht nur dem Gesang verpflichtet, sondern fördert auch den Zusammenhalt unter den Mitgliedern durch Feste und gemeinsame Ausflüge.

Wer einmal eine Probe des MGV „Eintracht“ Hückelhoven-Kleingladbach besuchen möchte, der kommt einfach dienstags zu einer Probe in das Katholische Pfarrheim in Kleingladbach. Von 20 bis 21.30 Uhr werden gemeinsam Lieder zwischen Tradition und Moderne gesungen.

Mehr von Aachener Zeitung