Wassenberg-Ophoven: Skulptur erinnert an Bleichplatz

Wassenberg-Ophoven: Skulptur erinnert an Bleichplatz

Der Dorfverschönerungsverein Ophoven hat auf der „Bleek“ eine große Gedenktafel aufgestellt. Bereits vor vielen hundert Jahren war die „Bleek“ ein Treffpunkt der Ophovener Bevölkerung.

Bis zum 20. Jahrhundert wurde auf der „Bleek“, einem Anger, der auch heute noch vor dem ehemaligen Kindergarten, gleich neben der Wallfahrtskirche in Ophoven zu finden ist, die Wäsche gebleicht, nachdem diese im Baaler Bach gewaschen wurde. Der Baaler Bach, der früher durch Ophoven verlief, ist heute nicht mehr auszumachen. Es gibt diesen Bach zwar immer noch, jedoch verläuft er heute unterirdisch, ganz im Gegensatz zur „Bleek“.

Der Bleichplatz ist umringt von Linden, er liegt vor dem ehemaligen Schulgebäude. Man bleicht hier zwar keine Wäsche mehr, aber auf dem Platz trifft man sich — früher wie heute.

Beim Limburg Festival findet man hier Künstler und Artisten, während der Kirmes wird der Platz Ziel des Umzuges, der Maibaum wird auf der Bleek aufgestellt und über das Jahr hinweg findet man hier spielende Kinder, Ausflügler und Wanderer.

(cuh)
Mehr von Aachener Zeitung