1. Lokales
  2. Heinsberg

Skatfreunde Tüschenbroich: Dieter Beumers holt den Gesamtsieg

Skatfreunde Tüschenbroich : Dieter Beumers holt den Gesamtsieg

Zum Finale der Offenen Jahreswertung bei den Skatfreunden Tüschenbroich fanden sich 28 Spieler ein, um die letzte Chance für eine Rangverbesserung noch wahrzunehmen.

Der führende Dieter Beumers (Berder Jonge Birgden) mit 1763 Punkten, Michael Maus (SC Erkelenz) mit 1734 Punkten, Holger Kehmer (Berder Jonge Birgden) mit 1574 Punkten und Ulrich Baltes (Skatfreunde Tüschenbroich) mit 1555 Punkten sorgten für die besten Leistungen der ersten Spielserie und trafen sich somit am Spitzentisch zum zweiten Spieldurchgang. Zu Toni Barth (Skatfreunde Tüschenbroich) mit 1355 Punkten gesellten sich Helmut Jakobs (SC 1979 Myhl) mit 1236 Punkten, Franz Josef Schmitz (Skatfreunde Tüschenbroich) mit 1186 Punkten und Fred Falk (Pik As Heinsberg) mit 1167 Punkten zum zweibesten Spieltisch.

Holger Kehmer, der mit 1243 Punkten den Spitzentisch beherrschte, sicherte sich mit insgesamt 2817 Punkten den Tagessieg vor Dieter Beumers mit 2786 (1763+1023) Punkten. Rolf Zohren (SC Myhl 1979), dem in der zweiten Serie mit grandiosen 1942 Punkten die Tagesbestleistung gelang, arbeitete sich mit insgesamt 2710 Punkten auf den dritten Platz vor. Vierter wurde Walter Dohmen (Pik As Heinsberg) mit 2642 Punkten vor Michael Maus mit 2624 Punkten, Franz Josef Schmitz mit 2393 Punkten, Karl-Heinz Gödecke (Skatfreunde Tüschenbroich) mit 2299 Punkten und Helmut Jakobs mit 2229 Punkten.

Jahressieger wurde damit Dieter Beumers mit 20535 Punkten klar vor seinem Vereinskollegen Holger Kehmer mit 18699 Punkten und Klaus Kubisch (SC Myhl 1979) mit 18631 Punkten. Die nächsten Plätze gingen an Dieter Dohmen (Skatfreunde Tüschenbroich) mit 18495 Punkten, Albert Schuwirt (Pik As Heinsberg) mit 18372 Punkten und Walter Dohmen mit 18143 Punkten. Auf den 7. Platz kam Karl Kirsch (Laffeld) mit 17818 Punkten vor Fred Falk mit 17491 Punkten, Toni Barth mit 17348 Punkten und Helmut Jakobs mit 17206 Punkten.

Am Freitag, 11. Januar, geht es wieder los: Die neue Jahresserie startet wie gewohnt im Pfarrheim in Tüschenbroich ab 19.30 Uhr. „Wie immer sind neue Spieler, die bisher dem sportlichen Skatspiel noch nicht so sehr zugetan sind, sehr gern gesehene Gäste“, betonen die Skatfreunde.