Erkelenz: Sieger im Blitz-Schach ermittelt

Erkelenz: Sieger im Blitz-Schach ermittelt

Die Schachfreunde Erkelenz 1959 hatten zur Offenen Stadtmeisterschaft 2017 im Blitz-Schach eingeladen. Dabei hatten die Kontrahenten jeweils nur fünf Minuten Bedenkzeit für die gesamte Schachpartie.

Moderne Digital-Schachuhren messen beim Blitz-Schach die Spielzeit sekundengenau und melden gnadenlos, wenn ein Spieler sein Zeitlimit überschreitet. Dann nämlich verliert er seinen Wettkampf, egal wie aussichtsreich seine Position gerade ist. Er muss seine gute Stellung also vor Ablauf der Zeit durch Schachmatt-Setzen des Gegners oder durch Aufgabe des Gegners realisiert haben.

So mussten auch die Akteure der Blitzschach-Stadtmeisterschaft mit guten Nerven ausgestattet sein — und das waren sie. Neuer Erkelenzer Blitz-Stadtmeister 2017 wurde Detlef Schott vom Ausrichter-Verein (Schachfreunde Erkelenz) mit neun Punkten. Besonders schön war dieses Ergebnis für den Ausrichter-Verein, denn schon auf den Plätzen 2 und 3 folgten auswärtige Spieler aus Hückelhoven.

Vize-Stadtmeister wurde Helmut Machat (Schachfreunde Heinsberg) mit sieben Punkten, gefolgt von Ulrich Nachtmann (vereinslos) auf dem dritten Rang mit sechs Punkten.

Auf den weiteren Plätzen 4 bis 6 folgten Rolf Kepstein, Franz Dohmen und Hans-Joachim Küpper (alle von den Schachfreunden Erkelenz).

Mehr von Aachener Zeitung