Wegberg: Sieben Wochen Winterzauber mit Weltmeistersuche

Wegberg: Sieben Wochen Winterzauber mit Weltmeistersuche

Coole Sache auf dem Wegberger Rathausplatz: Zum sechsten Mal wird der Wegberger Winterzauber sieben Wochen lang eiskalt Vergnügen verbreiten, Eisläufer und ihr Gefolge anlocken, den Weltmeister im Bierkasten-Curling ermitteln, weihnachtliche Klänge und rockige Töne präsentieren und vom 20. November bis zum 10. Januar Schauplatz für 40 Veranstaltungen sein.

Am Freitag, 20. November, werden Bürgermeister Michael Stock und der Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Ralf Schmehlich, um 19 Uhr den Startschuss geben. Von diesem Zeitpunkt an können täglich die Schlittschuhe geschnürt werden und mindestens vier Veranstaltungen wöchentlich werden rund um die 300 Quadratmeter große Eisbahn für Stimmung sorgen.

Spaß auf Kufen: Die Eisbahn hat eine Fläche von 300 Quadratmetern. Archivfoto: Monika Baltes Foto: Monika Baltes

14 Live-Acts auf der Bühne an der Eisbahn werden erwartet. Ein Höhepunkt dürfte sicher das Weihnachtskonzert am 20. Dezember mit dem Tenor Julius Meder sein. Der künftige Weltmeister im Bierkastencurling wird 18. Dezember das Finale zu bestreiten.

„55 Anmeldungen für das Bierkastencurling liegen bereits vor“, sagt Manfred Vits, „Winterzauberer“ vom Stadtmarketing Wegberg. Anmeldungen von Gruppen mit mindestens vier Personen werden noch bis zum 17. November unter stadtmarketing@stadt.wegberg.de entgegengenommen.

„Wegberger Weihnacht“

Beeindruckende Zahlen des Vorjahres legte Manfred Vits vor: 96 Mannschaften beim Bierkasten-Curling, rund 20.000 Besucher, mehr als 7000 Kinder und Jugendliche. Natürlich gibt es auch ein Programm für die jungen Eislauf-Fans: Eislaufdisco an jedem Montag und das Saftkasten-Curling am Sonntag, 13. Dezember.

Anmeldungen von Gruppen mit mindestens vier Personen an die vorgenannte Mail-Adresse des Stadtmarketings. Alle Informationen rund um den Wegberger Winterzauber, Auskünfte zu Veranstaltungen und Preisen gibt die Internetseite www.wegberger-winterzauber.de.

Eingebettet in den Winterzauber ist am ersten Adventswochenende die „Wegberger Weihnacht“, der frühere Adventsmarkt. Arbeiten Stadt und Werbegemeinschaft Wegberg beim Winterzauber eng zusammen, scheint es beim Adventsmarkt Unstimmigkeiten gegeben zu haben. „Wir sahen uns personell einfach nicht mehr in der Lage zur Durchführung“, erklärte Ulrich Kirch von der Werbegemeinschaft.

Karl Küppers, Vorsitzender des Historischen Vereins, sprang ein. Alle Alarmglocken seien bei ihm angegangen, „nach 36 Veranstaltungen darf diese Tradition nicht sterben.“ In Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing ist die „Wegberger Weihnacht“ entstanden. Erstmalig wird der Markt schon freitags eröffnet, am 27. November um 18.30 Uhr mit anschließendem Bühnenprogramm auf der Bühne am Brunnen in der Fußgängerzone.

Auch am Samstag, 28. November, und Sonntag 29. November, wird ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm geboten, für Sonntag hat sogar der Nikolaus sein Kommen gegen 16 Uhr angekündigt. 30 Aussteller haben sich bisher für die Wegberger Weihnacht angemeldet, weitere interessierte Aussteller können sich kurzfristig noch beim Stadtmarketing anmelden. Alle Detailinformationen zur Wegberger Weihnacht sind ebenfalls über die Internetseite www.wegberger-winterzauber.de erhältlich.

Mehr von Aachener Zeitung