1. Lokales
  2. Heinsberg

Saison beginnt: Selfkantbahn steht bald unter Dampf und nimmt Fahrt auf

Saison beginnt : Selfkantbahn steht bald unter Dampf und nimmt Fahrt auf

Der Frühling steht vor der Tür und die neue Saison in den Startlöchern. Ab April verkehren die historischen Züge der letzten schmalspurigen Kleinbahn in Nordrhein-Westfalen wieder an jeden Samstag, Sonntag und an Feiertagen bis Ende September durch die weite Landschaft des Selfkants.

Wenn die Züge ab Samstag, 3. April, mit ihren teilweise über 120 Jahre alten Wagen mit atemberaubenden 20 km/h zwischen Geilenkirchen-Gillrath und Gangelt-Schierwaldenrath unterwegs sind, können die Fahrgäste die Beschaulichkeit des Reisens auf dem Lande wie zu Zeiten unserer Groß- und Urgroßeltern genießen.

Fast alles ist wie früher: der nostalgische Bahnsteig, die fauchende Dampflokomotive, die Personenwagen mit ihren hölzernen Bänken, die Schaffner in ihren Uniformen und mit der Lochzange, mit der sie die Fahrkarten aus Pappe „knipsen“, das Läuten der Lok vor den Bahnübergängen und vieles mehr.

Mit den traditionellen Osterfahrten startet die Selfkantbahn in die neue Saison 2021 – dabei wird es in diesem Jahr ein paar Neuerungen geben, die den Saisonauftakt noch interessanter und attraktiver gestalten sollen. Das Osterwochenende wird am Karsamstag mit einem „Dieseltag“ eingeläutet. Dieser Tag steht ganz im Zeichen der Dieselfahrzeuge, welche den ganzen Tag über – in wechselnden Zugzusammenstellungen – auf der Selfkantbahn im Einsatz sind. Die Züge verkehren nach einem speziellen Sonderfahrplan, der auch Fotohalte für Fotografen vorsieht.

 Christoph Sega heizt die Lok für die Fahrt an.
Christoph Sega heizt die Lok für die Fahrt an. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Alle betriebsfähigen Güter- und Personenwagen kommen an diesem Tag zum Einsatz und im Buffetwagen gibt es Kaffee und Kuchen. Ein Highlight ist die „offizielle Indienststellung“ der Diesellok V11.

Ostereier suchen

An den beiden Ostertagen, 4. und 5. April, können sich die kleinen Gäste nun erstmals aktiv an der Ostereiersuche beteiligen. Die Eier hat selbstverständlich der Osterhase extra für sie versteckt. Auf der Fahrt von Schierwaldenrath nach Gillrath halten die Züge auf freiem Feld am Bedarfshaltepunkt Gelindchen für etwa 10 Minuten an. In dieser Zeit können sich die Kinder auf die Suche nach versteckten Ostereiern begeben. Wer ein „goldenes Ei“ findet, bekommt vom Osterhasen eine kleine Zusatzüberraschung.

Weitere Highlights sind auf dem Bahnhofsgelände in Schierwaldenrath geplant. Ob und wie diese stattfinden können, hängt allerdings noch von den dann geltenden Corona-Bestimmungen ab. Im Bahnhof Schierwaldenrath können die Gäste in der großen Fahrzeughalle dann eine einzigartige Sammlung historischer Dampf- und Diesellokomotiven sowie Personen- und Güterwagen aus allen Epochen der deutschen Kleinbahngeschichte besichtigen, sofern die fahrbereiten Fahrzeuge unter den Sammlungsstücken nicht gerade auf der Strecke im Einsatz sind.

Geburtstagskinder und Behinderte fahren umsonst mit der Selfkantbahn. Für Rollstuhlfahrer steht ein besonderer Wagen mit Rampe zur Verfügung. Fahrräder und Hunde werden kostenlos mitgenommen.

Die Dampflokomotive fährt an beiden Osterfeiertagen nach Sonderfahrplan, der auf der Internetseite der Selfkantbahn gelesen, heruntergeladen und ausgedruckt werden kann.

(red)