Heinsberg-Oberbruch: Schüler der Oberbrucher Gesamtschule rennen für den guten Zweck

Heinsberg-Oberbruch: Schüler der Oberbrucher Gesamtschule rennen für den guten Zweck

Fast 3500 Runden liefen die Schüler der Oberbrucher Gesamtschule bei ihrem zweiten Sponsorenlauf. Florian Sadiku aus der 8C hatte dabei 17 Runden die Nase ganz vorn. Im Schnitt legte jede Starterin beziehungsweise jeder Starter knapp neun Runden zurück.

Auf 16 Runden kam Jonas Heffels (5D), und 15 Runden schafften Dustin Kerschgens (5A), Barawan Yousif und Laura Seidel (beide 7B) sowie Julliano Gehrke, Justin Guthardt, und Lea Heffels (alle 7C).

„Wenn in den nächsten Tagen alle Spendengelder eingesammelt sind, dann kann sich die Schule über ein Gesamtergebnis von über 6000 Euro freuen“, erklärte Sven Seidel, der didaktische Leiter der Schule.

Ein Teil davon geht an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“, der andere Teil wird dem Förderverein zwecks Schulhofgestaltung zur Verfügung gestellt. Seidel hatte den Lauf zusammen mit Kirsten Hansen, Svenja Trüter und Jana Zumfeld vorbereitet. Zum Programm des Tages gehörten Angebote in Fuß- und Völkerball sowie von Uwe Dossow betreute Staffelspiele. Der Dank der Organisatoren ging an den Förderverein, der für die Verpflegung sorgte und das Deutsche Rote Kreuz, das während des Tages vor Ort war.

(anna)
Mehr von Aachener Zeitung