Heinsberg: Schüler besuchen Textilunternehmen

Heinsberg: Schüler besuchen Textilunternehmen

Die Wassenberger Textilunternehmen Heinrich Essers und Essedea waren zwei von zwölf Betrieben, die im Rahmen einer Projektwoche der Betty-Reis-Gesamtschule für eine Betriebserkundung ihre Türen öffneten.

Mit ihrem Lehrer Ludger Hermann kamen zwölf Jungen und Mädchen der neunten Jahrgangsstufe, um sich über die Unternehmen, die Betriebsabläufe und vor allem die dort angebotenen Ausbildungsberufe — Kaufmann für Büromanagement und Maschinen und Anlagenführer Textiltechnik — zu informieren.

In einer Unternehmenspräsentation erfuhren die Besucher zunächst, worin die Aufgaben einer Schärerei bestehen: In der Vorbereitung der Kettbäume, die später in den Webstühlen der Webereien eingesetzt werden, um daraus Textilien herzustellen.

Und sie lernten die Produkte der Firma Essedea kennen: dreidimensionale Textilien, die etwa in Matratzen oder Sitzen von Fahrzeugen und Booten eingebaut werden. Zum Abschluss standen ehemalige Auszubildende Rede und Antwort.

Mehr von Aachener Zeitung