1. Lokales
  2. Heinsberg

Wegberg: Schrofmühle öffnet für große und kleine Besucher

Wegberg : Schrofmühle öffnet für große und kleine Besucher

Die Mitglieder des Museumsvereins stellen das geschichsträchtige Bauwerk an mehreren Teminen vor. Auch ein Kulturprogramm ist geplant.

Die Wegberger Schrofmühle mit ihrer 450-jährigen Geschichte steht am Sonntag, 24. April, zwischen 10.30 und 17 Uhr für Besucher offen. Unter fachkundiger Leitung wird der Mühlenhof mit Weiher und Stauanlage von den Mitgliedern des Museumsvereins vorgestellt.

In der Mühle werden mit dem mehr als 200 Jahre alten Holzräderwerk Getreide gemahlen und Leinöl ausgepresst. Außerdem kann die Ausstellung „Wegberg im Tal der Mühlen“ besichtigt werden, die einen umfassenden Überblick über die Geschichte der vielen Wegberger Mühlen gibt.

Die Schrofmühle wird – wie in den vergangenen Jahren auch – an den folgenden Öffnungstagen zwischen 10.30 und 17 Uhr wieder am Mühlenbach klappern: 24. April, 15. Mai, 6. Juni, 11. September, 9. Oktober. Die Besichtigungen sind an diesen Tagen ohne Anmeldung möglich. Höhepunkte des Mühlenjahres sind der Deutsche Mühlentag am 6. Juni und der Kindermühlentag am 11. September, an dem wieder das „Mühlendiplom“ erworben werden kann. Auch die „Kultur an der Schrofmühle“ wird in diesem Jahr mit wahrscheinlich drei Veranstaltungen des Kulturrings Wegberg nicht zu kurz kommen.

Neben den Öffnungstagen besteht jederzeit die Möglichkeit, Führungen für Gruppen, Schulklassen oder Einzelpersonen zu buchen. Während der einstündigen Führungen wird die Technik der Schrofmühle vorgeführt und manche Anekdote aus der Geschichte der „Berker Schwalmmühlen“ erläutert.

Eintrittspreise: Erwachsene 2,50 Euro, Kinder ab 6 Jahre 1,50 Euro, Familien 6 Euro. Am 15. Mai, 6. Juni und am 11. September ist der Eintritt frei.

(red)