1. Lokales
  2. Heinsberg

Suche mit europäischem Haftbefehl: Schleuser in Selfkant auf frischer Tat ertappt

Suche mit europäischem Haftbefehl : Schleuser in Selfkant auf frischer Tat ertappt

Zwei Schleuser konnte die Bundespolizei Aachen am Donnerstag auf frischer Tat ertappen. Bei einer Kontrolle auf der Bundesstraße 56n bei Tüddern entdeckten die Beamten in einem Wagen gleich drei Personen, die unbemerkt über die Grenze gebracht werden sollten.

Zur weiteren Klärung brachte man alle Insassen zur Dienststelle in Eschweiler. Hier wurden dann alle erforderlichen polizeilichen Maßnahmen durchgeführt.

Im Fahrzeug befanden sich zwei Schleuser irakischer und syrischer Herkunft, sowie drei Personen ohne Ausweispapiere, die geschmuggelt wurden. Eine von ihnen wurde mit einem europäischen Haftbefehl von den französischen Behörden gesucht. Sie wurde umgehend dem Haftrichter vorgeführt.

Die beiden anderen geschleusten Personen äußerten während der Vernehmung ein Schutzersuchen. Sie entließ man nach Beendigung der Maßnahmen mit der Auflage, sich bei einer Aufnahmeeinrichtung zu melden. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten zudem noch gefälschte Ausweisdokumente. Diese werden nun einer eingehenden kriminaltechnischen Untersuchung unterzogen.

Die beiden 38- und 31-jährigen Schleuser wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Menschenschmuggler müssen nun mit einem Strafverfahren wegen der Einschleusung von mehreren Personen rechnen. Den anderen Männern droht ein Strafverfahren wegen der unerlaubter Einreise.

(red/pol)